Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

enner aus de palz


World Mitglied

Die "Figur mit verschränkten Armen"...

...ist aus einem Eichenstamm entstanden. Bearbeitet mit Kettensäge, Beil, Querbeil, Schleifgerät und Stechbeitel, lässt Schembs die Spuren seiner Arbeit sichtbar, um mit der abwechslungsreichen Oberfläche – Kerben, Rillen, Längs- und Querhieben – die Spannung der Figur zu erhöhen.

Das ausgesprochen aufwändige Wachsausschmelzverfahren bewahrt die feinsten Details und liefert einen so präzisen Bronzeabguss, dass daran noch die Holzart der Urform zu erkennen ist.

Der Betrachter wird getäuscht:

Er sieht "Holz", bei näherer Prüfung aber fühlt er Metall. Die "Figur mit verschränkten Armen" ist keine ganze Figur, da sie keine Beine hat, sondern auf ihren kräftigen Oberschenkeln ruht. Es ist aber auch kein Torso, denn die Arme sind unübersehbar. Überdimensioniert und kantig liegen sie waagerecht übereinander gestaffelt vor der Brust. Die großen Hände bilden die Klammer, die sie in der Verschränkung halten – undurchdringlich, wie es scheint. Schulterlinie, Arme und Bauchpartie bilden waagrechte Elemente, die der Figur Massivität und Stabilität verleihen.

Kommentare 14

  • 19king40 5. September 2013, 23:37

    Sehr gut aufgenommen.
    LG Manni
  • Bruni13 4. September 2013, 13:34

    danke!
    da, habe ich doch deine information nicht vollständig gelesen ;-)
    umso mehr bewundere ich dieses kunstwerk.
    liebe grüße
    bruni
  • Karina M. 3. September 2013, 21:50

    Schon eine sehr interessante Plastik, schon allein wegen der Holzstruktur. Sieht stolz sogar schon ein bisschen
    arrogant aus
    LG Karina
  • Martina Maise 3. September 2013, 21:18

    Sehr gelungene Studie. Die Figur wurde von Dir sehr schön seitlich angeordnet.

    LG Martina
  • Bruni13 3. September 2013, 20:39

    eine beeindruckende kunst!
    zuerst dachte ich, sie ist aus metall.....
    liebe grüße
    bruni
  • S. Söllner 3. September 2013, 20:38

    Licht und Blickwinkel passen hier perfekt...
    Mfg, Sigi
  • Kosche Günther 3. September 2013, 18:44

    Viel zu lange hält er die Arme verschränkt,sie sind schon ganz Hölzern geworden...liebe Grüsse Günther
  • Bernhard Kuhlmann 3. September 2013, 18:23

    Ist schon toll, wozu man alles in der lage ist !
    Das ist wirklich Kunst .
    Gruß Bernd
  • Norbert REN 3. September 2013, 18:18

    Genau diese Technik wurde bei disem Werk auf der
    Documenta auch angewendet, und ich kann das nur bestätigen, man muss schon ganz nahe ran, und am Besten anfassen.
    Idee di Pietra
    Idee di Pietra
    Norbert REN

    LG. Norbert
  • Rm Fotografie 3. September 2013, 18:03

    herrlich hast du die interessante skulptur ins bild gesetzt
    ich dachte auch erst an holz...irre

    liebe grüße
    ruthmarie
  • Hans Pfleger 3. September 2013, 16:30

    Ist ja witzig, an der Figur bin ich im Kurpark in Bad Dürkheim schon gestanden und habe mich gefragt, wie man sie am besten in Szene setzt. Ich hatte die damals von einem tiefen Blickwinkel her aufgenommen. In der Totalen und bei dem Licht, das Du hattest ( schaut fast so aus, als wolle sie sich sonnen), gefällt mir sie auch sehr gut.
    Gruß Hans
  • guterrat 3. September 2013, 15:57

    Hallo,
    eine schöne Aufnahme prima in Szene gesetzt. Eine prima Info gefällt mir immer bestens, damit der Hintergrund etwas beleuchtet wird.

    Gruß
    Jupp
  • Markus1009 3. September 2013, 15:49

    Hallo Rainer,
    wunderbares Kunstwerk und ein sehr gelungenes Bild von Dir!
    Wieder ganz klasse Deine Info´s zum Bild...
    Markus
  • Heike E. Müller 3. September 2013, 15:42

    Sehr schöne Statue.

    "Mach es wie die Sonnenuhr,
    zähl' die heitren Stunden nur."

    Lieben Gruß, HEIKE