Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Jüngling


World Mitglied, Eisenhüttenstadt

Die ehwige Baustelle...

...in Frankfurt (Oder)

präsentierte sich am heutigen späten Nachmittag so wie oben zu sehen.
Bei laufendem Bahnverkehr wird der gesamte Bahnhofstunnel komplett neugebaut. Bisher konnten auch noch die Straßenbahnen hier durch fahren. Aber damit ist erst mal schluss.
Oben hat gerade der RE 1 nach Magdeburg Ausfahrt.

Kommentare 18

  • makna 14. März 2013, 18:21

    Gut ins Bild gesetzt !!!
    BG Manfred
  • KBS 705 (3) 10. März 2013, 17:17

    @ Markus Barth:

    Ich bin keineswegs böse.
    Es kann durchaus sein, dass das Kritisieren des Kippens etwas kleinlich erscheint. Ist ja auch irgendwie schon "Jammern" auf sehr hohem Niveau. ;-)

    Ich hatte hier die Monitorkante über die Wände des Tunnelrohbaus, den LKW und auch den Zug gelegt - überall fiel mir das selbe Kippen von etwa 1° auf. Deswegen habe ich auch letztlich das Kippen kritisiert.

    Toms Vorschlag das Bild zu entzerren, dürfte auf alle Fälle am sinnvollsten sein.

    Viele Grüße,
    Kevin
  • Ralf Großkopp 8. März 2013, 21:45

    Was ist "ewig"...?
    Auch diese Baustelle wird ein absehbares Ende haben!
    Im Amtsdeutsch ist das übrigens kein Tunnel: in den Bauunterlagen ist von der Bahnunterführung die Rede.
    Mehr wird auch am Ende nicht bleiben: eine lückenhafte Anreihung von Stahlbrücken.
    Für ganz Fotoverrückte:
    nach Einbau der Fahrleitung gibt's am Montag um 3:00 Uhr kurz vor Betriebsbeginn die obligatorische Probefahrt.

    Gruß,
    Ralf
  • markus.barth 8. März 2013, 18:28

    Mal ein ganz anderes Motiv, gefällt mir gut.

    @Kevin: Nicht böse sein, aber hier ein Kippen zu kritisieren, halte ich für recht kleinlich. Es gibt hier so viele Geraden, die alles sind, nur nicht in irgendeinem rechten Winkel zueinander. Legt man die Monitorkante auf das Dach der Lok, erkennt man eine leichte Schräge, die aber genauso auf eine leichte Steigung der Strecke hindeuten könnte. Bei solchen Bildern ist es sinnvoll, dem Gefühl und dem Auge des Fotografen zu vertrauen. Thomas´Vorschlag, das Foto noch etwas zu entzerren ist da schon sinnvoller.
  • Bickel Paul 8. März 2013, 12:20

    Eine interessante Aufnahme von dieser Baustelle mit allem drumm und dran. Solche Ort haben immer etwas faszinierendes an sich.
    Gruss Paul
  • Bernd-Peter Köhler 8. März 2013, 10:10

    Schon alles gesagt, incl. gute Doku!
    Munter bleiben, BP
  • uschner 8. März 2013, 8:49

    Interessante Perspektive mit dem drunter und drüber
    VG uschner
  • Andreas Pe 8. März 2013, 7:11

    Fahren und Bauen ein Begriff aus DR-Zeiten, der aber immer aktuell bleiben wird, wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Kompliziert ist es auf jeden Fall, wie auch Dein Bild schön zeigt.
    VG Andreas
  • Hartmut Sabathy 8. März 2013, 4:45

    super Bausttellen doku.. danke fürs zeigen .. Dieter...grüße Hartmut
  • Gerhard Huck 7. März 2013, 23:58

    Ein verrücktes Bild, an dem das Auge haften bleibt!
    Viele Grüße
    Gerhard
  • Thomas Jüngling 7. März 2013, 23:27

    Die Brücke wirkt in diesem Chaos aus bröckelndem Beton nicht sehr vertrauenserweckend. Das sieht ja schlimm aus. Aber eine besondere Aufnahme ist es wirklich.

    Gruß Thomas
  • Laufmann-ml194 7. März 2013, 22:28

    die strapazierte Erinnerung an DDR-Verhältnisse müsste doch eigentlich überwunden sein - sag ich als verhinderter Ossi - und hat nichts mit dem Bild zu tun

    Das was mit dem Bild zu tun hat, dass sehr viel mit dem ganz leichten Ausrichten daraus ein absolutes TopBild machen würde - siehe Kevin

    Dieter - mit eines Deiner Topbilder
    Übrigens das Stückerl da auf der Straße würde wohl beim Ausrichten leider verschwinden?

    vfg Markus ml194
  • Thomas Reitzel 7. März 2013, 22:12

    Dieses originelle Bild hat alle Voraussetzungen, die es lohnen würden, es noch aufzubessern:
    Tonnenförmige Verzerrung entfernen, gradestellen und unten noch ein wenig abschneiden. Schatten leicht aufhellen, fertig!

    Gefällt mir schon jetzt!

    VG, Tom
  • Klaus-H. Zimmermann 7. März 2013, 21:22

    Die Baustelle bietet sich geradezu an, um aussergewöhliche Bahnaufnahmen zu machen.
    Das kommt gut!

    VG Klaus
  • Uwe Fligge 7. März 2013, 21:11

    Schönes Dokufoto.
    Das wird wohl auch noch ne ganze weile dauern,
    bis der neue Tunnel fertig ist, so wie das aussieht.

    VG Uwe
  • KBS 705 (3) 7. März 2013, 20:51

    So eine Baustelle ist wirklich ein sehenswertes Motiv. Auf jeden Fall macht sich der Taurus gut in dieser Szene.

    Starke Aufnahme!

    Allerdings finde ich, dass das Bild leicht nach rechts kippt...

    Viele Grüße,
    Kevin
  • Steffen°Conrad 7. März 2013, 20:30

    Um mich ronnym anzuschließen-
    ein L34 Lader müsste noch her, ein T174 Bagger..;-))
    Hatte mein Pionierregiment in Seelow vorrätig*g*
    vgsteffen
  • ronnym1972 7. März 2013, 20:26

    Ohne das es böse gemeint ist, es hat was von DDR.
    Anstatt Actros müsste ein W50 durch den Tunnel fahren und oben auf der Brücke ein Holzroller einen grünen Dosto ziehen....
    Schöne Dokumentation.
    VG Ronny

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 1.074
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 III
Blende 4
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 24.0 mm
ISO 800

Öffentliche Favoriten 1