Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus-Peter Beck


World Mitglied, Bergheim

Die Dauerausstellung des Ruhr Museums (1)

Es war sehr schwierig hier zu fotografieren, da Blitz und Stativ nicht erlaubt waren (ich aber auch zu faul war, ein Stativ zu nutzen) und es dort in den einzelnen Abteilungen sehr dunkel war. Man muß bedenken, daß diese Räume sich in den alten Kohlebunkern und anderen dunklen Räumlichkeiten, hier auf der Zeche Zollverein befinden. Aber ich denke mal, ein Blitz hätte hier nur geschadet und die Lichtstimmung gestört.

Das Ruhr Museum, das sich als Gedächtnis und Schaufenster der Metropole Ruhr versteht, dokumentiert in seiner neuen Dauerausstellung Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets und damit die Entwicklung des größten Ballungsraums Europas.

Die neue Dauerausstellung in der Kohlewäsche der Zeche Zollverein (A 14, Schacht XII) wurde von dem Stuttgarter Büro HG Merz gestaltet und ist in vier Ebenen gegliedert. Auf der 24-Meter-Ebene, zu der man mit der großen Außenrolltreppe gelangt, befinden sich Kasse und Information, ein Café, sowie der Museumsshop. Auf der 17-Meter-Ebene werden Mythen, Phänomene und Strukturen des gegenwärtigen Ruhrgebiets dargestellt. Die 12-Meter-Ebene stellt das vorindustrielle Gedächtnis der Region dar und beinhaltet auch die Sammlungen des Museums zu Archäologie, Ethnologie und Naturkunde. Auf der 6-Meter-Ebene wird die Geschichte des Ruhrgebiets im Industriellen Zeitalter dargestellt.

Kommentare 10

  • Addi Beck 13. August 2013, 19:22

    Die Lichtsituation hast Du sehr gut genutzt, das gibt den Charakter der Ausstellung sehr schön wieder. Beim Bildschnitt bin ich mit Dir nicht einer Meinung. Die rechte Vitrine ist zuviel. Das Auge springt dauernd hin und her. Die rechte Vitrine knapp an der Kante wegschneiden, das beruhigt die Situation sehr.
    LG Addi
  • Grazyna Boehm 6. August 2013, 22:16

    Geheimnisvoll :-)
    Sehr gut die Lichter und Schatten, das hat was.
    Gruß, Grazyna.
  • Herbert W. Klaas 6. August 2013, 11:47

    die schwierigen Lichtverhältnisse hast Du prima gemeistert !
    LG Herbert
  • Ma.Rio Herrmann 6. August 2013, 9:05

    Ich denke mal mit einen Blitzlicht wäre das reale Licht nicht so rüber gekommen.
    Trotz dieser Verhältnisse ist da noch was tolles raus gekommen.

    Gruß Mario
  • Wolfgang Linnartz 6. August 2013, 8:58

    Du hast völlig Recht damit, dass ein Blitz diese Lichtstimmung zerstören würde. Du transportierst mit Deinem Foto deshalb eine authentische Stimmung auf den Betrachter. Das ist gut so und vermittelt die nötige Spannung einer solchen Ausstellung.

    LG Wolfgang
  • Karin und Axel Beck 6. August 2013, 6:54

    Die schwierigen Verhältnisse hast du klasse gelöst.
    Gefällt mir sehr gut.
    LG
    Axel
  • Conny Müller 6. August 2013, 5:52

    Ein Lichtimpuls in der Ausstellung, sieht super aus, lieber Klaus-Peter.
    LG
    Conny
  • Vitória Castelo Santos 5. August 2013, 23:43

    Absolut brilliant - gefällt mir sehr gut.
    LG Vitoria
  • Bernhard Kuhlmann 5. August 2013, 23:37

    Du hast es trotzdem Meisterlich verstanden, alles auf den Chip zu bannen !
    Gruß Bernd
  • Katja St.-Jungbluth 5. August 2013, 22:13

    exzellente lichtakzente..es wirkt spannend..die kunstwerke erstrahlen sanft
    lg katja