Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

ritayy


Pro Mitglied, Hessen

die Burg der Biber...

...in meiner Gegend...

Der Biber bevorzugt langsam fließende oder stehende Gewässer mit reichem Uferbewuchs oder ausgedehnten Auewäldern, akzeptiert aber auch andere Gewässertypen und versucht, sie seinen Bedürfnissen entsprechend zu verändern, da anpassungsfähig kann er auch in ehemaligen Tagebauen und Kiesgruben sowie in Entwässerungsgräben und Ackergebieten siedeln, erforderlich ist eine Wassertiefe, die das Gewässer im Winter nicht bis auf den Grund gefrieren und im Sommer nicht austrocknen läßt.

Die einen nennen den Biber einen "vierbeinigen Ingenieur" bei der Landschaftsgestaltung, die anderen sprechen von hochdifferenzierten, weitervererbbaren Instinkthandlungen. Wie man es auch betrachtet: Als fleißiger Wasserbaumeister gestaltet sich der Biber durch Burgen-, Damm- und Kanalbauten dort seinen arttypischen Lebensraum, wo er ihn von der Natur nicht in der Weise angeboten bekommt. Bei ausreichend hohen Fluß- oder Bachufern werden schräg nach oben führende lange Gänge mit einem über der Wasserfläche liegenden kugeligen Wohnkessel gegraben. Die geräumige Burgen aus Ästen, Schilf und Schlamm können 1-2 Wohnkammern mit einem Durchmesser bis zu 1,20 m und einer Höhe von einem halben Meter haben.
Quelle: http://www.rivernet.org/elbe/biber/biber.htm

Kommentare 15

  • Beate Und Edmund Salomon 11. März 2013, 18:14

    Eine feine Aufnahme hast du von dem „Bauwerk“ gemacht. Beeindruckend was die so Dämme und Burgen anlegen.
    Gruß von Beate und Edmund
  • W.Kuntermann 11. März 2013, 10:52

    Der war aber fleißig, super festgehalten.
    LG Wolfgang
  • Martina Kasper 10. März 2013, 21:39

    eine schöne Aufnahme, bei uns wurde erst ein Biberdamm mutwillig und absichtlich zerstört,weil angeblich die Felder verwässern.
  • Heinz-Josef aus NRW 10. März 2013, 13:02

    Eine Biberburg und die Info dazu präsentierst Du hier hervorragend. Gefällt mir.
    Heinz-Josef
  • Bea '67 10. März 2013, 10:31

    Eine wunderschöne Aufnahme.
    LG Bea
  • - Edith Vogel 10. März 2013, 9:20

    das sind fleissige Baumfäller,
    sie verrichten ganze Arbeit
    sehr schön zeigst du die Biberburg,
    einen schönen Sonntag und liebe Grüße Edith
  • Kosche Günther 10. März 2013, 8:52

    Ein herrliches Bild von den guten Baumeistern die oft unbemerkt eine Landschaft verändern,liebe Grüsse Günther
  • Klaus-Peter Beck 9. März 2013, 22:38

    Eine sehr schöne Aufnahme.
    Wie auch schon Deine letzten Aufnahmen, ganz ausgezeichnet.
    Gut auch, die passende Beschreibung dazu.

    Gruß
    Klaus-Peter
  • Persi 9. März 2013, 21:34

    Schönes Naturbild mit super Info ..
    lg Persi
  • Sigrun Pfeifer 9. März 2013, 21:02

    Eine fantastische Aufnahme im schönsten Licht ! Habe ich noch nie entdeckt ! LG Sigrun
  • Christel48 9. März 2013, 20:08

    Super hast Du die Biberburg abgelichtet, auch die Info ist sehr interessant!
    LG Christel
  • Frank Mühlberg 9. März 2013, 19:55

    Gut eingebaut !
    Frank
  • Gilbert13 9. März 2013, 19:48

    das kennen wir und alles steht unter Wasser und die Förster sind nicht glücklich. man spürt übrigens sehr gut den Frühling in diesem Foto. herrlich Jack
  • Sigrid E 9. März 2013, 19:32

    Ein tolles Bild der Biberburg und eine interessante Info dazu!
    LG
    Sigrid
  • Vitória Castelo Santos 9. März 2013, 19:11

    Sehr schön - tolle Arbeit - gefällt mir gut!
    LG Vitoria