Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Die Brücke von Remagen

überspannte an dieser Stelle bis zum
17. März 1945 den Rhein.
Zehn Tage vorher hatte eine
Vorausabteilung der 9. US Panzerdivision
die Brücke unzerstört vorgefunden und
für Truppentransporte genutzt,
bis sie, durch vorangegangene Angriffe
der Alliierten geschwächt, einstürzte.
Hitler tobte, er vermutete Sabotage
und ließ 5 seiner Offiziere
durch ein fliegendes Standgericht
zum Tode verurteilen und erschießen.
Die Brückentürme an beiden Ufern
sind stumme Zeitzeugen des Krieges
und ein Mahnmal für den Frieden.

Die burgähnlich anmutenden
Türme des Ostufers sieht man
über dem Lenker meines Fahrrads.

Kommentare 4

  • JuM Gregor 15. Oktober 2004, 11:45

    Du hast Dir einen interessanten Bildaufbau gesucht, um uns die Geschichte der Brücke in Erinnerung zu bringen. Tolle Idee, perfekt umgesetzt mit einem ausführlichen Text.
    vg Jürgen
  • El hombre brujo 14. Oktober 2004, 17:06

    WOW....sportlich...mit Radl.
    Das Thema Brücke kenne ich natürlich nur aus dem Film, den John Guillermin recht eindrucksvoll inszenierte. Ich glaube, ende der sechziger.
    Kann man dort in der Ecke gut radfahren ??

    gruss
    axel O.
  • Trautel R. 13. Oktober 2004, 19:17

    Ein Motiv, das uns zum Nachdenken erinnert, also nicht nur durch den Film.
    LG Trautel
  • Alta- Photos 13. Oktober 2004, 12:21

    so etwas muss man fotografieren, mit deinem text bldet das foto eine einheit.
    lgg