Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Sarah Tustra


Free Mitglied, Berlin

Die Beschwörung der Kamingeister



Schon 3 Tage harrte ich in meinem neuen Tarnzelt auf einem der steilsten und glitschigsten Dächer Kreuzbergs aus. Meine Nahrungsvorräte gingen langsam zu Neige. Schon spielte ich mit dem Gedanken, meine Sachen zusammen zu packen und nach Hause zu gehen. Da plötzlich wurde ich, im schönsten Licht der untergehenden Sonne, Zeuge dieses bislang nur selten dokumentierten Ereignisses. Manchmal wird man ja doch für all die Entbehrungen belohnt.






the fiddler on the roof

https://www.youtube.com/watch?v=CD_hAujgt0A

Kommentare 31

  • Artur Feller 13. Dezember 2014, 13:18

    Witzig und gut.

    Dieses Photo und das was ich bisher in Deinem Portfolio gesehen habe.

    Grüße
    Artur
  • Sensor am Rande des Nervenzusammenbruchs 22. Februar 2014, 8:04

    Nette Story - gute Ausbeute.
  • Sabine Hanse 12. Mai 2013, 23:05

    Tarnzelt.. ist jetzt auch auf meiner Liste!
    Geiles Foto! Gute Geschichte.
    Wie ein Bühnenbild - nur besser.
  • FWolf 25. Januar 2013, 17:25

    Moin,
    Sehr geile Aufnahme und nette Geschichte!
    Gruß FW
  • Sadie3 28. Mai 2012, 22:51

    na, das nenn ich mal ein gelungenes Foto, sehr interssant
    LG Sadie
  • Gerd Sprengart 26. Februar 2012, 4:16

    Diese Strapazen haben sich gelohnt.
    LG
    Gerd
  • StiN N 20. Februar 2012, 11:33

    *grins*
  • hering hannelore 19. November 2011, 12:36

    hallo sarah- bin zum ersten mal auf deiner seite.
    zuerst habe die erklärung zum bild gelesen, das mich ansich schon sehr beeindruckt hat und habe dann auch verstanden worum es geht..übrigens erinnert mich dein name an zarazustra ;)
    ich finde deine ausdauer und dann das bild bewundernswert, mit antennen und allem drumherum.
    ein sehr starkes licht-und schattenspiel. ob die beschwörung letztendlich erfolgreich war- weiß ich nicht-
    aber mir gefällt es einfach sehr...
    liebe grüße von hanne
  • Clara Hase 25. Oktober 2011, 15:32

    kritik hart und gerecht
    also die antenne rechts hätte gerne ganz sein dürfen
    der mensch bei den satelitenschüsseln hätte evtl den besseren blickwinkel fürdie zeremonie gehabt

    das zelt nehme ich dir nicht ab.:-)
  • Clara Hase 25. Oktober 2011, 15:30

    wunderbar hart begrenztes schattenspiel
    lediglich diese tellerminen - will sagen empfangsantennen
    stören mir die zeremonie
  • Sabine Suess 19. Oktober 2011, 20:40

    Es hat sich auf jeden Fall gelohnt.
    Geniale Idee und Umsetzung.
    LG
    Sabine
  • wolly-boy 17. Oktober 2011, 18:31

    Na, ja, Geduld zahlt sich aus :-)
    VG. wolly
  • Bricla 10. Oktober 2011, 19:32

    Mir gefällt die "Inszenierung". Das i-Düpferl ist der getönte Himmel. Die rechte Antenne wirkt wie ein Rahmen und hebt die Dachlandschaft hervor.
    Gruß Bricla
  • Uri Salto 10. Oktober 2011, 16:03

    Klasse Dächerbild... Sehr überzeugend.
    Ich schicke dir mal ein Dächervideo

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=AhzrjBGo9G8
    VG Uri (auch in Berlin)
  • Sarah Tustra 8. Oktober 2011, 14:31

    @Zeitgenosse.
    Nee, hab ich auch nicht als imperativ empfunden. Bin erfreut und dankbar, dass du dir Gedanken zur Gestaltung des Bildes gemacht hast.
  • zeitgenosse 8. Oktober 2011, 13:04

    Müssen tust Du hier gar nichts! Aber ICH würds so schneiden! ;-)
    LG Zeitgenosse
  • Lucy i.t.S. 6. Oktober 2011, 21:21

    "Vollkommen geheilt".
    Gefällt mir sehr.

    Liebe Grüße,

    LitS
  • Sarah Tustra 6. Oktober 2011, 19:30

    Vielen Dank euch allen für eure Anmerkungen
    @Glasauge: Vielen Dank für den von dir verlinkten Artikel, ich frage mich gerade nur, ob in meinem Brennwertkessel negatives, oder positives Chi entfleucht.
    @susapix: Ich beziehe mein Methangas natürlich bei einem regional ansässigen Biobauern, bei dem ich auch Kuhpate bin.
    @Helmut: Tatsächlich wurde das Haus vor 3 Wochen renoviert und nun gibts da nur noch Schüsseln. Ich vermisse auch den, auf diesem Schattenbild nicht zu sehenden Kabelsalat.
    @Zeitgenosse: Ich denk mal drüber nach. Fänds aber schon ein wenig Schade, wenn ich dann die Antennen rechts anschneiden müsste.
    Hab alle noch ne schönen Abend und so.
  • zeitgenosse 6. Oktober 2011, 16:11

    Der rechte Teil des Bildes gefällt mir sehr gut. Besonders die 'beschwörende' Geste wirkt.
    Links ist mir der Schatten zu 'flächig' und unstrukturiert.
    Ich würde es quadratisch schneiden (mit angeschnittenen Kreisen links). Das wäre für mich konzentrierter und spannender und dann gäben die Antennen dem Bild auch einen schönen Rahmen.
    LG Zeitgenosse
  • Helmut Gross 6. Oktober 2011, 14:03

    Geduld zahlt sich aus, so auch hier.

    Ein noch bemerkenswerter Antennenwald, vielleicht haben die auch nebenbei ein Kenzept entwickelt, den Antennenwald abzuholzen :=))

    LG, Helmut
  • nuengsongsam 6. Oktober 2011, 13:39

    :-)
  • Frederick Mann 6. Oktober 2011, 13:08


    magical mystical moment
  • Baerbel N. 6. Oktober 2011, 13:07

    „Ausdauer wird früher oder später belohnt, meistens aber später.” (Wilhelm Busch)

    :)

  • Katja Calendula 6. Oktober 2011, 11:55

    Wie lange dauerte denn diese Szene??? Dein Warten hat sich auf jeden Fall gelohnt...was für ein Licht und für eine Szene!! Klasse...lieben Gruß Katja
  • Mein.alter Ego 6. Oktober 2011, 11:48

    Boahh!!! Da haben sich die Strapazen gelohnt!!

    Dirk