Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Detlef Winkelewski


Pro Mitglied, Berlin

Die berühmteste Pflanze in Namibia...

und eine der kuriosesten auf der Welt: die Welwitschia.

Die Pflanze wird bis zu 1000 Jahre alt, in Einzelfällen bis zu 2000 Jahre alt. Diese hier soll 600 sein.
Die Welwitschia-Pflanze besitzt nur 2 Blätter. Diese liegen teilweise in mehreren Lagen um die Pflanze herum.
Wie fast alle Wüstenpflanzen in der Namib nimmt sie das Wasser über die Luftfeuchtigkeit auf.
Hier spielt der Nebel, der von der Küste ca. 60 km ins Landesinnere der Namib Wüste in den frühen Vormittagsstunden reicht, eine große Rolle.
Übrigens gibt es weibliche und männliche Pflanzen, die man an den Blütenpollen erkennen kann.
Die "Fortpflanzung" (Bestäubung) erfolgt über eine spezielle orangefarbene Käferart. Das Bild zeigt eine "weibliche" Pflanze.

Es ist ein "must" für alle Namibia-Besucher! Man hat das Gefühl, als wäre das Ding von einem anderen Planeten...

Hier noch eine Detailansicht:

Die berühmteste Pflanze in Namibia... (Teil II)
Die berühmteste Pflanze in Namibia... (Teil II)
Detlef Winkelewski

Kommentare 26

  • Viki Hae 22. April 2006, 22:57

    toll, hier kann man sogar noch was lernen, ich wusste bis dato nicht, dass diese pflanze existiert.. sieht sehr interessant aus.. :)
  • Andrea Lohmann 9. Februar 2005, 23:23

    Boah, sind das schon viele Anmerkungen Ich schließe mich den positiven Anmerkungen bezüglich der Schärfe, Farbe und Bildaufteilung an. Gelungen :o))
  • Katrin Stamann 30. Januar 2005, 3:11

    Eine absolut klasse Aufnahme der Welwitschia!
    Konnte sie selbst schon vor Ort bewundern.

    viele grüße Katrin
  • Katja Gfeller 29. Januar 2005, 9:35

    Hallo Detlef
    Sensationelle Präsentation dieser exotischen Pflanze. Sehr schön auch der Hintergrund, der blaue Himmel gibt einen feinen Kontrast zum braunen Boden. Auf mich strahlt dieses Photo eine unheimliche Frische aus, obwohl diese Pflanze ja auf sehr kargem Gelände wachst.
    Viele Grüsse Katja
  • Piroska Baetz 28. Januar 2005, 9:05

    ein wunderschöne egzotische Blumenfoto, gefällt mir wirklich sehr gut ..-:)
    l.g piri
  • A. Olivier 28. Januar 2005, 7:42

    Nüscht zu meckern. Super, auch das andere.
  • Ray B. 28. Januar 2005, 1:56

    Die Perspektive ist umwerfend und die Farben sind auch klasse! Diese Form des Rahmens ist gewöhnungsbedürftig aber hier finde ich es passend!
    vg alfred
  • Mike Peuker 28. Januar 2005, 1:54

    sehr interessant, gutes Foto
  • Barbara A.S. 27. Januar 2005, 20:26

    Die Pflanze hast du hervorragend in die Weite der Landschaft gesetzt - gefällt mir sehr gut. War die wirklich so grün ? Ich habe diese Pflanze noch nicht gesehen - werde ich auf jeden Fall beim nächsten Mal nachholen :-).
    LG Barbara
  • Hansjörg Richter 26. Januar 2005, 22:13

    auch ich finde den Rahmen etwas zu dominant - das Bild selbst ist klasse!
    lg Hansjörg
  • Anton Rothmund 26. Januar 2005, 21:02

    Wunderbare Aufnahme und spannend was du uns über die Pflanze geschrieben hast.
    Lieber Gruss
    Toni
  • Jens Ardelt 26. Januar 2005, 19:31

    ich schließe mich vorbehaltlos enrico und sebastian an, klasse bild, aber beim rahmen leider zu dick aufgetragen..., j.
  • Sebastian Erras 26. Januar 2005, 18:44

    Das Bild find ich klasse.

    Ich muss mich aber auch Enrico anschließen. Der Rahmen ist viel zu groß und zuu weiß!!
  • Mike 26. Januar 2005, 17:39

    Tolles Foto, die Perspektive ist sehr schön. Tolle Bildgestaltung
  • Detlef Winkelewski 26. Januar 2005, 14:07

    @ Helga und Dora: ...ich werde für Euch in Kürze eine Makroaufnahme der Blütenpollen einstellen ;-))
    @ Jörg: ... 10mm an der Canon 20D