Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Carlotta09


Pro Mitglied, Meisenheim, Rheinland-Pfalz

Die Begierde - La Poudre

;-)
Stevia
(nur um Verwechslungen vorzubeugen)

Kommentare 3

  • Bea Schilling 27. Februar 2011, 12:59

    spannend - aber ich hätte die Schärfe lieber oben gehabt, vielleicht am Löffelchen ... lg.bea
  • Carlotta09 26. Februar 2011, 14:01

    Südamerika ist gut......

    Stevia rebaudiana
    Die Pflanze stammt ursprünglich aus Paraguay in Südamerika. Seit Jahrhunderten wird Stevia rebaudiana schon von der indigenen Bevölkerung Brasiliens und Paraguays als Süßstoff und Medizin verwendet. Die Guaraní-Indianer nennen es ka'a he'ẽ (Süßkraut) und nutzen es, um ihren Mate zu süßen.[7] Die Europäer lernten Stevia rebaudiana im 16. Jahrhundert kennen, als die spanischen Konquistadoren darüber berichteten, dass die südamerikanische Bevölkerung die Blätter einer Pflanze benutze, um Kräutertee zu süßen. Wissenschaftlich untersucht wurde die Pflanze erstmals um 1888 durch den aus dem Tessin nach Paraguay ausgewanderten Botaniker Moisés Santiago Bertoni, der 1899 auch die erste Beschreibung verfasste.
    Auszug aus "Wikipedia"
    Vorteil? Nicht krebserregend .... wer weiß, wen das stört - denn die Zulassung als Lebensmittel ist bei uns noch nicht erfolgt!
    Die Zucker- und die Chemolobby ist stark.
  • Mount MCClure 26. Februar 2011, 14:00

    schöne spiegelung
    kolumbien?
    ecuador?
    peru?
    betthupferl von keith richard?
    ordinärer süsstoff?
    spezieller süßstoff?
    mottenpulver?
    auf jedenfalls etwas was die agb beruhigt-es ist nicht das was jetzt alle hoffen zu denken wenn sie sich getrauen würden zu dürfen.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 239
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz