Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Friedhelm Riedel


Free Mitglied, bei Nürnberg

Die Bavariabuche

Hier zeige ich ein Bild der Bavariabuche von Mai 2008.
Leider hat der Baum vor 2 Jahren die Hälfte seiner Krone verloren. Teile davon sind rechts im Bild zu sehen. Er ist immer noch eindrucksvoll, aber bei weitem nicht mehr so wie früher.
Die Bavaria-Buche ist ein markantes Baumexemplar der Rotbuche (Fagus sylvatica), das in Oberbayern steht. Es ist einer der eindrucksvollsten und meistfotografierten Bäume Deutschlands.
Das Alter wird auf 500 bis 800 Jahre geschätzt, obwohl bekannt ist, dass Rotbuchen nur selten älter als 300 Jahre werden.
Ihr Stammumfang beträgt neun Meter und ihre Höhe 22 Meter. Die Krone weist einen Durchmesser von über 30 Metern auf und bedeckt eine Fläche von etwa 750 Quadratmetern.
Die Bavaria-Buche steht nahe dem Ortsteil Pondorf der Gemeinde Altmannstein im oberbayerischen Landkreis Eichstätt im Naturpark Altmühltal.
Die bekannteste Buche Deutschlands war in den letzten Jahren ein sterbender Baum, der nach und nach seine Äste verlor, bis ein Sturm am Abend des 19. August 2006 die Baumkrone in zwei Hälften spaltete. Nun wird der Baum sich selbst überlassen.
Es gab vorher Planungen, den Baum sturmfest zu machen, jedoch wäre die Art und Weise der Durchführung nicht zum Wohle des Aussehens und der Silhouette des Baumes vonstatten gegangen. Es war vorgesehen, den Baum mittels Stahlseilen zusammenzuhalten und am Boden zu verankern.
Quelle: wikipedia

Kommentare 3