Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Marianne Schön


World Mitglied, Seewald

Die Augen leuchteten immer noch ...

... bei diesem toten ...Tagpfauenauge...Inachis io... seine Zeit ist um ...er fliegt nicht mehr ...

ich fand ihn unterhalb eines Fensterladens am O5.03.13
auf einem angehäuften Schneehaufen

(¯`°v°´¯)
(_.^._)

Kommentare 21

  • Reimund List 12. März 2013, 23:08

    Schade...
  • Marianne Schön 12. März 2013, 22:39

    @ Danke Norbert,
    Dein Gedicht gefällt mir wunderbar.
    NG Marianne
  • Norbert van Tiggelen 12. März 2013, 22:17

    Schmetterlingstöter

    Sie wollte keinen Schönling,
    ein’ Mann, der sie versteht,
    einen, der ihr beisteht,
    egal, wohin sie geht.

    Dann plötzlich stand er vor ihr,
    der Traum von einem Mann,
    sie konnte sich nicht wehren,
    ihr Seelenflug begann.

    Er mimte stets den Weisen,
    das ungetrübte Licht,
    doch dass es nur gespielt war,
    ahnte sie noch nicht.

    Je mehr sie sich verliebte,
    je enger wurd’ sein Strick,
    er kündigte die Freundschaft
    und brach ihr das Genick.

    Nun ist sie ganz alleine,
    verletzt ihr Schneckenhaus,
    all den bunten Schmetterlingen,
    riss er brutal die Flügel aus.

    ©Norbert van Tiggelen
  • PixElle-Ch54 11. März 2013, 19:40

    klasse gesehen, fotografiert und dokumentiert..
    lg Tine
  • Marianne Th 11. März 2013, 15:28

    Die leuchtenden Farben sind auch im Tod noch schön.
    Einen ganz besonderen Nachruf widmest du dem Tagpfauenauge.
    LG marianne th
  • Werner Zidek 11. März 2013, 14:41

    Alles hat seinen Weg... nur die Erinnerungen bleiben.
    Gruß Werner
  • gre. 10. März 2013, 22:22

    wie gut sie erhalten sind............
    lg gre.
  • Omar Wolocha 10. März 2013, 22:17

    ...das Leben einen Schmetterlings ist sehr kurz...
    dafür aber um so intensiver... da wird jeder Tag zum Geschenk...

    ein schönes Foto und für mich mit einem tieferen Sinn,
    lg Omar
  • Joachim Kretschmer 10. März 2013, 20:12

    . . ja, ja, einmal trifft es eben jeden . . . Viele Grüße, Joachim.
  • Beate Und Edmund Salomon 10. März 2013, 19:31

    Eine schöne Aufnahme von den farbenfrohen Flügeln. Vielleicht hat es sich zu zeitig aus seinem Winterquartier heraus gewagt. Ist aber auch ein langer Winter in diesem Jahr.
    Gruß von Beate und Edmund
  • Josia Berger 10. März 2013, 10:02

    Ja Marianne, Endstation Tagpfauenauge. Du hast es gesehen und gut festgehalten.

    LG Josia
  • dieterundmarion 10. März 2013, 7:31

    Jammerschade um diesen hübschen Falter.
    Klasse Doku und eindrucksvoll präsentiert.
    LG Marion und Dieter
  • Werner Bartsch 9. März 2013, 16:24

    seine farbenprächtigen flügel sind immer noch für etwas gut:
    sie schmücken den schnee und verhelfen der marianne zu einem außergewöhnlichen fotografischen dokument in der fc.
    lg. werner
  • Adrianus Aarts 9. März 2013, 16:13

    Schade und nochmals Schade finde ich.
    klasse und super Docubild Marianne
    LG AD
  • Annette Ralla 9. März 2013, 12:36

    Den hatte sicher wer auf dem Speiseplan, so wie der Rest aussieht. Und genau dieser Rest ist sehr eindrucksvoll - auch fotografiert!
    LG Annette
  • robang robert große-bley 9. März 2013, 12:32

    Schön gesehen
    Ja, alles ist vergänglich
    LG Robang
  • Elsbeth I.M. 9. März 2013, 11:44

    oh wie schade, doch es gab auch schon lebendige Pfauenaugen in München.
    G.Elsbeth

  • ulizeidler 9. März 2013, 11:26

    selbst so noch wunderschön!
    :O)
  • Micha Berger - Foto 9. März 2013, 10:58

    ...traurig aber wahr.....
    klasse gesehen und präsentiert
    lg micha
  • Helmut - Winkel 9. März 2013, 10:42

    Trotzdem eine
    ganz bemerkens-
    werte Entdeckung, die
    den Betrachter einfach fes-
    seln muss! Bravo Marianne!

    LG Helmut
  • Charly 9. März 2013, 10:08

    Oh, wie schade. Sie leben sowieso nur eine kurze Zeit.
    Die hätte ich dem Falter von Herzen gegönnt. Ein gutes
    Foto, das mich sehr bewegt.
    LG charly