Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Christian Brünig


Free Mitglied, Duisburg, Ruhrgebiet, Europa

Die alte Pathologie

..im Osten Thüringens ist seit mehreren Jahren still gelegt trotz ihrer innovativen Farbkennzeichnung für unterschiedliche Todesarten:
Die Leichen in den blauen Fächern waren Opfer von Unfällen jeder Art, hinter den roten Türen wurden Verdachtsfälle auf (Selbst-)Tötungsdelikte gelagert.
Das Farbsystem erwies sich inde als zu starr. Daher wurden bereits kurz nach der feierlichen Eröffnung links rote Türen in die blaue Phalanx eingebaut. um weitere Tötungsdelikt-Opfer unterzubringen.
Da allerdings das Durchschnittsgewicht der Leichen ist wie das der lebenden Menschen in der DDR durch verbreitete Fehlernährung und Bewegungsarmut stärker gestiegen war als im zur Bauzeit gültigen 5-Jahresplan vorgesehen, mussten später aus statischen Gründen Verstärkungsrippen eingezogen werden. Wie man unschwer an den offenen Fächern erkennt, erwiesen sie sich indes als nicht durchdacht, da sie die Fächer in viel zu kleine Elemente zerschnitten. Die Pathologen wehrten sich zunächst erfolglos gegen die Anweisung, die Leichen in jeweils drei horizontale Schichten zu zersägen, was deren weitere Untersuchbarkeit doch spürbar eingrenzte.
Nach der Wende war mit diesem letztlich doch überzogenen, wenig menschenwürdigen und unrationellen Verfahren Schluss und die Bude wurde still gelegt;-)
Dank an Badematte und Toilette! Gehört zur Serie

Ostdeutschland
Ostdeutschland
Christian Brünig

Kommentare 9

  • Herr G. aus K. 3. November 2009, 15:52

    und das schlimme, nebenan wurde geschlachtet...
    dieses Kühlung hier ist mir wohl entgangen...
    lag sicher an der viel zu kurzen Zeit die ich an diesem Ort hatte...
    LG Marcel
  • Niko Cobben 27. Oktober 2009, 10:17

    "Herumkriegst" und herumriechst ...
    n
  • Onkel Mischael 25. Oktober 2009, 22:46

    Etwas makaber, aber gut!
  • Hans Nater 25. Oktober 2009, 0:40

    Hast du ein geschlossenes Abteil geöffnet?

    Gruss
    hn
  • Sven Heidemann 24. Oktober 2009, 20:00

    .. wo du so alles rumkriechst ;-)
  • Murat Kurt 24. Oktober 2009, 18:25

    !
  • Karola Hoppe 24. Oktober 2009, 12:28

    @Eric: Als frühere Arzthelferin hatte ich vor 30 Jahren mal die Gelegenheit, an einer Obduktion teilzunehmen. Ich war schockiert, wie abgestumpft die Meschen waren, die diese Tätigkeit ausgeübt haben. Wenn du mehr erfahren möchtest, erzähle ich dir das gerne per FM oder QM ;-).
    @Christian: Finde es toll, daß du wieder auf Tour warst, und uns mit sehr viel Informationen zu deinen Bildern versorgst. Mehr davon!
    LG Karola
  • Eric mit c 24. Oktober 2009, 11:50

    Meine Güte... was es nicht so alles gibt! Ist bestimmt ein komisches Gefühl, wenn man da steht und sich ins Gedächtnis ruft, was hier früher so gemacht wurde.

    Meine Hochachtung vor den Menschen, die so einen Beruf ausüben... ICH könnte sowas nicht ;-)

    LG
    Eric
  • Will Urselmann 24. Oktober 2009, 11:15

    Was eine Geschichte !