Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Bothe


Pro Mitglied, Bad Harzburg

Die Ästhetik der Technik 8

Der Motor einer Wooler von 1919 war als Boxer Motor damals der Traum vieler Motorradfahrer. Zudem besaß die Maschine sogar noch eine Federung beider Räder.

Der Motor hatte 340 ccm und leistete 2, 75 PS, was für ca. 60 km/h ausreichte, bei den Feldwegen und Kopfsteinpflasterstraßen nach dem 1. Weltkrieg eine Höllengeschwindigkeit....

Kommentare 6

  • Axel Juraschek 12. April 2010, 8:34

    ein Boxer in Längsrichtung..kannte ich noch gar nicht! Am besten finde ich den Treibriemen! Starke Detailaufnahme!

    Vg Axel
  • MatzeW. 8. April 2010, 11:46

    oO sogar mit zeitgenössischem Gewebe-Gliederkeilriemen. sehr schöne Aufnahme!
  • Huetteberg 8. April 2010, 9:16

    eine feine Detailaufnahme.
    LG Bernd
  • KHMFotografie 8. April 2010, 8:33

    schöne Detailaufnahme, mit einer fantastischen Schärfe!

    Lg. aus GosLar, kalle
  • Karin Meinert 8. April 2010, 8:22

    Tolle Perspektive, sehr schönes Foto!
    LG Karin
  • Bert Kastenholz 8. April 2010, 7:33

    Grüß Dich Andreas,
    wirklich ... eine Ästhetik - klasse und verständliche Moppedtechnik. Und die fehlende Sicherheitsabdeckung auf der Riemenscheibe ... Hammer. Wenn man da mit dem Mantel o.ä. reingerät
    ... dann liegst Du neben dem Ding.
    CU Der Bert