Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
deutschland den deutschen

deutschland den deutschen

1.187 20

OBERLEHRER SCHELLENBERG


Free Mitglied, Barchfeld,Thüringen

deutschland den deutschen

und was essen wir morgen?
nicht jeder ausländer ist ein drogendealer, zuhälter oder kinderschänder!

und jetzt geh ich einen döner essen
mit viel tzaziki und pommes

hab ich schon mal erwähnt das ich nazis zum kotzen finde

...................................

scheißedreck. und jetzt üben, üben, üben
scheißedreck. und jetzt üben, üben, üben
OBERLEHRER SCHELLENBERG

Kommentare 20

  • CausE S. 3. November 2004, 22:07

    als Ausländer hat mich das Bild übrigens nicht gestört, ganz im gegenteil ich denke man versteht es doch schnell.
  • Titus T 29. Oktober 2004, 2:08

    Muss mich leider den anderen ob der Fehlinterpretierbarkeit anschließen.

    @ Arno
    Also, wenn ein Münchener Bayern ausgrenzt, dann besteht ja noch Hoffnung ;-)

    Ich sag dann mal Prot mit meinem australischen Bier. Es lebe die Internationalität *hicks*
  • Arno M 29. Oktober 2004, 0:06

    was das bild anbelangt, kann es schon fehlinterpretiert werden, allerdings kommt es auf das wollen drauf an - wie man es verstehen WILL
    ich esse kaum "deutsch" - da ich aus münchen bin, ab und zu mal einen schweinsbraten, aber das ist nicht deutsch, sondern bayerisch (für mich jedenfalls)
    :-)))
  • A. Olivier 19. Oktober 2004, 7:56

    War neulich mongolisch essen. Auch nicht schlecht. Sich jeden Tag nur zwischen typisch deutschen Gerichten entscheiden zu müssen würde ich höchstens n Monat durchhalten.
  • Jim Zimmermann 18. Oktober 2004, 13:50

    Mir ging es wie Ralf, was die "onkelz" betrifft.
    Und die, die Deine Montage wirkllich betrifft, erreichst Du sowieso nicht.

    Andererseits freue ich mich, wenn mal jemand
    eine engagierte progressive Arbeit hier einstellt
    und fände es schade, wenn Dir durch die Kritik die Lust dazu genommen würde.

    Aber dazu stellt man es ja hier rein, damit Reaktionen und Kritiken kommen.....
  • Rolf Skrypzak 18. Oktober 2004, 11:09

    nicht bis zum ende durchdacht, find ich.
    Bye the way_ wenn auf nem anderem foto 'n "böhse onkelz" t-schirt auftacuht macht man sich schon gedanken, wie dieses Bild hier gemeint ist (ich weiß ich weiß, die onkelz sind ja so nett + hitparaden tauglich geworden, aber manchmal vergisst man manches halt schlecht...)
    gruß rolf
  • Slides Only 18. Oktober 2004, 8:22

    Ich halte dieses Bild nach wie vor für verunglückt.
    Das ist keine Satire, das ist ganz einfach Sch****

    *** Schellenberg.
  • OBERLEHRER SCHELLENBERG 17. Oktober 2004, 21:38

    satire ist eben nicht so einfach zu verstehen. und bei böser satire hört es ganz auf.
  • Rainer -Richard 1 Wagner 17. Oktober 2004, 21:35

    ulbricht hat auch gesagt " niemand hat vor eine mauer zu bauen"...
    na dann wird wohl niemand eine mauer bauen...
    ein mißverständniss.
  • Mareike Schaal 17. Oktober 2004, 21:09

    Rainer, die Aussage des Bildes zusammen mit dem Text ist doch eindeutig für mehr Toleranz. Du schreibst, die Aussage sei scheisse. Deshalb habe ich nachgefragt....
    Man kann Dinge natürlich auch absichtlich missverstehen....
  • Rainer -Richard 1 Wagner 17. Oktober 2004, 21:04

    das gegnteil ist der fall liebe "Grenz Gängerin".ich arbeite viel mit menschen aus anderen ländern zusammen!!!
    ich habe auch den text gelesen.
    wenn einer kinderporno in das netz stellt und darunter schreibt "ich bin gegen kinderporno"....
    irgendwie liegen die pro`s zu diesem bild auf dem falschen gleis!
    aber wir haben ja demokratie und dies ist nur "meine" Meinung.
  • Jim Zimmermann 17. Oktober 2004, 15:31

    Der Graphiker Klaus Staek hat mal ein Poster herausgegeben:
    "Deutsche, kauft deutsche Bananen"
    Damit war bereits im Titel - oder besser ausgedrückt "auf Anhieb" die Absurdität des Nationalismus entlarvt.
    Dein Poster läuft tatsächlich Gefahr, ohne Deine Erklärung gegensätzlich ausgelegt zu werden, nämlich als nationalistische Propaganda gegen die
    kulinarische "Überfremdung", wie sich das Nazipack gerne ausdrückt.
    Ob z.B. "esst deutsche Döner".... oder so besser wäre, weiß ich nicht, das klingt zu lasch.
  • My Riam 16. Oktober 2004, 23:41

    ihr könnt de behalten ;-) ne, schon verstanden...
    lgmy
  • DER ULLARICH 16. Oktober 2004, 21:06

    Das ist Lustig; habe mit Peter vor dem Hochladen, genau diese Diskussion vorrausgesagt. HERRLICH!!!
  • Mareike Schaal 16. Oktober 2004, 20:39

    @ Rainer
    Wieso ist die Aussage scheisse? Haste den Text gelesen? Bist Du der Meinung wir sollten alle Ausländer rausschmeissen? Wenn ja, fände ich das ziemlich scheisse.

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.187
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz