Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Deutsche Meisterschaft FH 2006 III

Deutsche Meisterschaft FH 2006 III

1.140 11

Constanze Störring


World Mitglied, Zülpich

Deutsche Meisterschaft FH 2006 III

DELGADO v. BERGANZA
hoch konzentriet bei der Suche

auf der DM FH 2006
der BOXER-KLUB e.V.

92 Punkte und Platz 18
*freu*

Canon EOS 30D Canon EF 70-300 DO IS USM (@210) ISO 500 1/400 F5.6


Für alle, die sich mit den Anforderungen einer Fährtenhundprüfung 2 nicht so auskennen, hier einige Details:

Bei einer Fährte nach FH 2 handelt es sich um eine von einem Fährtenleger gelegten Fremdfährte (also keine Wildfährte). Die Fährte hat mindestens 1.800 Schritt lang (so ca. 1,2 km) und drei Stunden alt zu sein. Der Fährtenverlauf enthält sieben Winkel, wobei zwei der sieben Winkel spitz sein müssen, sowie einen Bogen. Auf der Fährte liegen in unregelmäßigen Abständen sieben Gegenstände ( max. 10cm lang, 3cm breit, 1 cm hoch ), die mit der Witterung der Fährtenlegers gut versehen sein müssen. Diese Gegenstände sind vom Hund zu finden und aufzunehmen oder zu verweisen. Außerdem wird die Fährte mindestens zweimal von einer frischeren Fremdfährte gekreuzt. Diesen Verleitungen sollte der Hund keine (größere) Beachtung schenken. Zum Absuchen der Fährte stehen dem Hund max. 40 Minuten zur Verfügung.

Kommentare 10