Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Anthie


Free Mitglied

Desorientierung 2/3

Fotoserie.

Vielen Dank für konstruktive Kritik.

Die Sägerei war 2007 von der Firma Stallinger Holzbau in Betrieb genommen worden. Der Kanton Graubünden forcierte die Ansiedlung mit 7,5 Millionen Franken Investitionsbeitrag, zehn Millionen Franken Darlehen und Steuererleichterungen. 2009 übernahm Mayr-Melnhof das Werk. Rasch wurden die Probleme des Unternehmens bekannt. Die Besitzer, die Gläubiger und der Kanton wollten die Sägerei sanieren. Der Plan scheiterte, weil der Bündner Grosse Rat einen 6,75-Millionen-Franken-Kredit ablehnte.
Mayr-Melnhof liess die Grosssägerei im Dezember 2010 in den Konkurs gehen. 130 Beschäftigte standen auf der Strasse. Der Kanton verlor 23 Millionen Franken. Im Juni 2011 kaufte Klausner die Anlagen für 20 Millionen Franken und bremste zwei Unternehmer aus Österreich aus. Im September 2011 ersteigerte Pfeifer das Sägereiareal im Baurecht. (so)
Quelle: suedostschweiz.ch
Datum: 18.03.2013, 15:00 Uhr

Kommentare 0

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 151
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 5D Mark II
Objektiv Canon EF 70-300mm f/4-5.6L IS USM
Blende 9
Belichtungszeit 1/400
Brennweite 300.0 mm
ISO 400