Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Doris H


World Mitglied, Nähe Heidelberg

Des Menschen Engel....

.... ist die Zeit (Schiller)

schlafend in einem Blätterbett, heute auf dem Bergfriedhof in Heidelberg, ein umgekipptes Schutzengelchen auf einem Kindergrab.



Der Schutzengel

Du bist der Vogel, dessen Flügel kamen,
wenn ich erwachte in der Nacht und rief.
Nur mit den Armen rief ich, denn dein Namen
ist wie ein Abgrund, tausend Nächte tief.
Du bist der Schatten, drin ich still entschlief,
und jeden Traum ersinnt in mir dein Samen, -
du bist das Bild, ich aber bin der Rahmen,
der dich ergänzt in glänzendem Relief.

Wie nenn ich dich? Sieh, meine Lippen lahmen.
Du bist der Anfang, der sich groß ergießt,
ich bin das langsame und bange Amen,
das deine Schönheit scheu beschließt.

Du hast mich oft aus dunklem Ruhn gerissen,
wenn mir das Schlafen wie ein Grab erschien
und wie Verlorengehen und Entfliehn, -
da hobst du mich aus Herzensfinsternissen
und wolltest mich auf allen Türmen hissen
wie Scharlachfahnen und wie Draperien.

Du: der von Wundern redet wie vom Wissen
und von den Menschen wie von Melodien
und von den Rosen: von Ereignissen,
die flammend sich in deinem Blick vollziehn, -
du Seliger, wann nennst du einmal Ihn,
aus dessen siebentem und letztem Tage
noch immer Glanz auf deinem Flügelschlage
verloren liegt...
Befiehlst du, daß ich frage?



Rainer Maria Rilke




Musik: Oak forest (Secred Garden)

http://de.youtube.com/watch?v=3mRFej_KXCU

Kommentare 21

  • Gabi Anna 30. November 2007, 21:47



    es sieht so friedlich aus...und das auf einem kindergrab..
    ich als engel würde grummelig dreinschauen....

    lieben gruss
    gabi
  • AGo. 28. November 2007, 6:57

    die kombination aus bild und text ist wunderschön und berührt einen sehr. das friedliche und kindliche gesicht des engels im blättermeer zeigt eine ergreifende symbolik, die vergänglichkeit.
    LG Angelika
  • Gabriele Benzler 25. November 2007, 19:49

    Super - ein schönes Bild und klasse noch mit dem Herbstblatt. Sieht wunderschön aus und das Gedicht ist herrlich.
    LG Gabi
  • Sylvi Schwab 25. November 2007, 19:45

    Das Blatt ist der Hingucker....
    das Schutzengelchen hat sich eingekuschelt...
    VG Sylvi
  • Ingrid Sz 25. November 2007, 14:43

    symbol von leid, trauer und hoffnung
    vergängliches im und auf dem grab
    ~
    lieben gruß
    Ingrid
  • KLEMENS H. 25. November 2007, 11:58

    ...ein Bild von ergreifender Symbolik:

    ...ein gestorbenes Kind
    braucht keinen Schutzengel mehr...

    Die Vergänglichkeit scheint hier selbst
    das Geistige zu erfassen...

    Als Fotogruß ebenfalls ein Motiv mit dem Bezug auf die Vergänglichkeit
    und auf das Kind...


    LG Klemens
  • Dirk Steinis 25. November 2007, 10:50

    das ist ja ganz rührend, tolle Vorstellung, der wachende Engel, der sich auch nur einen kleinen Ausruhmoment gönnt und sich dazu ein wenig zugedeckt hat. Toll zeigst Du uns diesen schönen Blick (mitsamt Gedicht und Musik, wie stets sorgsamst gewählt)
    LG
    Dirk
  • Heide M.H. 25. November 2007, 9:55

    Schläft er den ganzen Winter? Sei ihm gestattet, ansonsten muss er auch Schutzengel sein - feines Foto, lg Heide
  • Stefan Jo Fuchs 25. November 2007, 7:09

    details, die ich einfach nie sehe:-((
    aber wirklich sehr anrührend, wie sich der kleine engel in das blätterbett zu kuscheln scheint. toll entdeckt vor dir!
    lg stefan
  • Tanja Sch. 25. November 2007, 6:53

    Dein Bild berührt mich sehr...Ein schlafender Engel auf einem Kindergrab...Welches Engelchen mag hier für immer schlafen gegangen sein? An einem Kindergrab kann ich nicht vorbei gehen ohne ein paar Tränen im Auge zu haben...
    Ein sehr, sehr schönes Bild mit leisen Tönen...
    LG von Tanja
  • Nana Ellen 25. November 2007, 2:56

    Trotz traurigem Anlass eine Augenweide, das Engelchen, die Lyrik und die Musik. LG Nana-Ellen
  • Petra Sommerlad 25. November 2007, 2:39

    Wunderschöne Aufnahme..sieht aus als schliefe er. L GPetra
  • Christian Knospe 25. November 2007, 0:32

    ein feiner engel
    rilke ist schon sehr passend

    gruß chris
  • Mara T. 25. November 2007, 0:03

    Berührend, wie er da so liegt.
    Und auch das Rilke-Gedicht ist sehr passend dazu ausgesucht.
    LG Mara
  • Gerdi Hübner 24. November 2007, 22:35

    ein besonderer herbstlicher Engel :-)))
    lg
    gerdi
  • Gabriele Kray 24. November 2007, 20:38

    Beides passt sehr gut zusammen. Rilke mag ich.
    ... ein schönes Foto ...
    LG christine
  • klein-olli 24. November 2007, 18:52

    Eine wunderschöne Arbeit!
    Es scheint schon die richtige Einstimmung zum Advent!
    Schöne Grüße!
    olli
  • Anne G. 24. November 2007, 18:34

    meist gefallen mir abgelichtete steinerne skulpturen von engeln nicht sehr.... dein bild ist anders ....es berührt mich sehr. es drückt so viel aus ....danke für diesen moment!
    und das rilke gedicht mag ich auch sehr ! lg, anne
  • Pierrot le petit Belge 24. November 2007, 18:24

    Fast jeder ist ein Engel, auf seiner Art ;)
    Salut, Pierrot.
    Ps; schreibe von unserer Welt !
  • Ingrid Sihler 24. November 2007, 17:40

    was für eine wundervolle Kombination aus Aufnahme,
    Text und begleitender Musik, berührt mich sehr,
    danke dir dafür

    herzlichst
    Ingrid
  • Klaus. Schmitt 24. November 2007, 17:39

    Klasse so mit dem Blatt - sehr stimmungsvoll!

    LG Klaus