Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Altgott


World Mitglied, Berlin

Der Zaunkönig......

........ beehrte mich mal wieder.


Klein, aber oho
Der Zaunkönig (Troglodytes troglodytes)

Wenn der braune Winzling am Boden und durch dichtestes Gestrüpp schlüpft, könnte man ihn glatt für eine Maus halten – bis er mit seinen kurzen Flügeln davonschwirrt, um im nächsten Gebüsch unterzutauchen, oder sich zu einer Gesangsstrophe auch mal auf dem Gartenzaun zu exponieren.

Wenn dieser braune Winzling am Boden und durch dichtestes Gestrüpp schlüpft, könnte man ihn im ersten Moment glatt für eine Maus halten - bis er mit seinen kurzen Flügeln geradlinig davonschwirrt, um entweder im nächsten Gebüsch unterzutauchen, oder sich zu einer Gesangsstrophe auch mal für alle sichtbar auf dem Gartenzaun zu exponieren. Dann folgt die zweite Überraschung: der nur neun Gramm leichte Zaunkönig schmettert in einer Lautstärke los, die wir ihm so zunächst nie zutrauen würden. Jede Gesangsstrophe dauert etwa fünf Sekunden und besteht aus einer Kaskade hoher Töne und schneller Triller. Mit einem harten „tek“ oder auch „trrrrrr“ schlägt er dagegen Alarm.
(Quelle : NABU)

Kommentare 75

Informationen

Sektionen
Ordner Vögel
Klicks 2.982
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Auszeichnungen

Galerie 1. November 2017
71 Pro / 29 Contra

Öffentliche Favoriten