Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

barbara hetterich


Pro Mitglied, Gelnhausen

+++ Der Wollschweber ...+++

... flog zu meiner Freude im Garten umher.
Er gehört zur Familie der Schweber, ist knuddelig dicht pelzig braun behaart, und am Kopf befindet sich ein langer Saugrüssel, der richtig gigantisch aussieht.
Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier vor die Eingänge von Wildienennestern ab. Die Larven, sie sind noch dünn, dringen in die Nester der - meist Wollbienen - ein und verzehren zunächst den Pollenvorrat.
Nach 2 - 3 Wochen verwandeln sie sich in richtig kräftige, unbewegliche Larven, die von den Bienenlarven leben.
Die Fliegen erscheinen im April - also jetzt - und saugen Nektar.

Info aus der Insektenbox........................................... :-))

Kommentare 26

Informationen

Sektion
Ordner Makro
Klicks 240
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv ---
Blende 5
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 100.0 mm
ISO 160