Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
Der Weg ist das Ziel...

Der Weg ist das Ziel...

223 4

Sonnenhauch


Free Mitglied, NRW

Der Weg ist das Ziel...

Paris 2010

Kommentare 4

  • Sonnenhauch 13. April 2010, 21:58

    Hmmm ja, Andreas Du hast ja so recht. Mir gefällt es trotzdem und ich würde es immer wieder so fotografieren, da es meine Stimmung war und wie der Titel schon sagt...ich kam um die Ecke und der Turm war plötzlich da und er stand genau so da, die linke Häuserfront im Vordergrund und keine Menschenseele in der Gasse...es war wie es war und viel Erfolg und Perfektion beim richtigen in Szene setzen wünsche ich Dir ;-)
  • andreas-g. 12. April 2010, 20:39

    Zitat Sonnenhauch in meinem Profil:
    "Danke für Deinen Kommentar. Wir liegen hier aber insofern nicht auf einer Linie, da ich Leben, Situation, Stimmung und DEN Moment versuche festzuhalten und Du NUR technisch kommentierst. Kritik ist ok, aufs Technische reduzieren nicht unbedingt ;-). LG Sonennhauch"

    Hallo Sonnenhauch, da ich Bilddiskussionen nicht so gerne in meinem eigenen Profil führe, sondern lieber unter dem betreffenden Foto, habe ich mir mal erlaubt, Deine Antwort auf meine Kritik hierher zu kopieren.
    Ich bin ganz Deiner Meinung, dass man Fotos nicht auf technische Aspekte reduzieren sollte. Meine Kritik sehe ich aber eher als Hinweis auf einen gestalterischen Mangel. Mit Beschränkung auf Technisches hat das wenig zu tun.
    Aber wenn Du schon sagst, Du wolltest das Leben und die Stimmung mit einfangen, warum hast Du dann genau das, wo das Leben stattfindet (die Straße mit Passanten etc.), nicht mit ins Bild genommen?
    Andreas
  • andreas-g. 12. April 2010, 19:16

    Senkrecht ausgerichtet und perspektivisch entzerrt würde das sehr viel besser wirken. Ansonsten hätte ich versucht, nicht die linke Hausfassade, sondern den Eifelturm senkrecht auszurichten, dann würden zwar beide Hausfassaden links und rechts stürzende Linien ergeben, aber es wäre insgesamt ausgewogener.
  • Brigitte Kosch 11. April 2010, 21:36

    Sehr schön eingefangen und präsentiert.
    Ja, die Gassen können einen schon ganz schön verwirren.
    lg brigitte