Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Körber


Basic Mitglied, Hennef

Kommentare 5

  • Stefan Körber 13. August 2006, 9:45

    Damit wäre das "Rätsel" gelöst. Werde bestimmt noch öfter mit einem Spiegel arbeiten, die Möglichkeiten sind da unbegrenzt. Danke fürs Rätselraten...

    VG

    Stefan
  • Marion Kurtscheidt 6. August 2006, 20:22

    Muschel auf einen Spiegel gelegt?Und dann fotografiert? Sonst müßte meiner Meinung nach der Himmel viel unschärfer sein...
    Kann aber auch sein, daß ich da falsch liege, habe noch nie eine fliegende Muschel fotografiert...*grins*
    Ach ich liebe Ratespiele...

    LG, Marion
  • Stefan Körber 3. August 2006, 20:46

    Danke Sandra,

    deine Anregung werde ich beim nächsten Mal einbeziehen und mir was ausdenken. Du hast recht, in der Absicht etwas kurioses zu gestalten und damit zum nachdenken anzuregen ist mir das Zusammenspiel der Bildelemente etwas verloren gegangen.

    Nein, die Muschel wurde nicht geworfen, wäre auch schwer sie so mittig ins Bild zu bringen.

    Ein Tipp ;-) Die Muschel schwebte nicht über mir.
  • Sandra Scherm 3. August 2006, 15:43

    Muschel geworfen?
    Irgendwas sollte aber den Bezug zwischen Himmel und der Muschel/ Schnecke wieder herstellen, so siehts wirklich reinmontiert und irgendwie zufällig aus.
    Aber auf die Lösung bin ich schon sehr gespannt.
    VG Sandra
  • Stefan Körber 2. August 2006, 18:30

    Das war auch Sinn des Ganzen, jedoch ist es keine Montage und auch sonst wurde keine Bildbearbeitung verwendet. Mein Anliegen war es bewust die Bildbearbeitung beiseite zu lassen um auf herkömliche Art und Weise kreative Bilder zu machen.

    Bis zur Auflösung des "Rätsels" möchte ich jedoch noch ein paar Einträge abwarten.