Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
734 46

Erhard Nielk


Basic Mitglied

Der Teufelskreis

Die grüne Woche in Berlin ist vorbei.

Immer mehr Menschen essen besonders gerne Bioprodukte,
weil sie unsicher geworden sind.
Doch so langsam wird das Futter für unsere Öko - Bauernhöfe knapp.

Hinzu kommt, dass die Vegetarier das Grünfutter wegfuttern.

---------------"EIN TEUFELSKREIS"---------------

Unsere Recherchen entdeckten diese "Futterreserve" auf einem Ökohof.
Aus Gründen der Geheimhaltung dürfen wir den Ort nicht bekanntgeben.
So ernst ist die Lage....... meine ich.







Gute Satire beginnt dann witzig zu werden, wo sie aufhört lustig zu sein.
(B.Ziegler)

Kommentare 46

  • Charly Charity 1. August 2016, 10:42

    Ja, wir haben gerade gestern drüber gesprochen ...
    Das Zitat von Ziegler ist super!

    Ich habe auch hier, wie in so manch anderen Fällen eine völlig andere Sicht der Dinge ... Um 1995 ergab es sich, dass ich mit dem Thema Essstörungen näher konfrontiert wurde ... und um 2010 mit einer Ernährungsumstellung .... in diesem Zusammenhang lernte ich eine völlig neue Diagnose kennen, was mich nur wenig verwunderte!

    Die Diagnose heißt: "Gesunde Ernährung"!

    Im Weiteren beschäftigte ich mich ausgiebig mit den Ursachen von Essstörungen.

    Ich halte diesen Trend, wie so einiges Andere, für eine gesellschaftliche Tendenz, eine Art Ausweg aus der Misere, eine Art Angstbewältigung die zum Bumerang wird, mit vielfältigen Konsequenzen. Das alles an dieser Stelle zu erläutern, würde zu weit führen.
    Wir haben weltweit genug zu essen!
    Das ist nicht das Thema.

    U.v.a. könnte ein Thema sein, das, obwohl die "Verursacher" im weitesten Sinne bekannt sind, nicht gehandelt und eingegriffen wird, weil es politisch nicht "vertretbar", nicht populär ist.
    Und jetzt wird es auch schon sehr kompliziert ... Aufklärung ist von Nöten ... Schulsysteme, die diesen Trend NICHT!! auch noch unterstützen und so weiter und so fort .....

    Gleiches gilt für die Landwirtschaft und das liebe Vieh und das Futter für die Tiere .... Endlosthema .....

    Die künstliche Verunreinigung von Essen/Futter von Menschenhand ist dann ein Folgethema für Krankheit und Gesundheit; wie würde denn eine Pharmaindustrie bestand haben, wenn Mensch und Tier gesund wären?
    Wer würde dann verdienen?

    Es gibt nichts Schlimmeres, als den Menschen täglich zu sagen und geradezu mit der Botschaft zu bombardieren: Das Essen, das du ißt, macht dich krank! Was ist wohl die Folge davon, wenn ich jemandem täglich erzähle, das alles mögliche ihn krank macht? Richtig, er wird krank!

    und jetzt gehts von vorne los ...........

    Ich esse, was mir schmeckt!
    Vielfältig und alles, was auch meine Oma als Essen erkannt hätte ;-))*

    Eine super Fotoarbeit, wie stets ;-)*
    lg Dagmar

    p.s. Alles auf einen Nenner gebracht, sage ich: Gesunde Ernährung ist in diesem Sinne ein Luxusproblem, der Bumerang der Luxusprobleme kommt gerade wieder zurückgeflogen!
  • Wmr Wolfgang Müller 2. Juli 2013, 16:39

    eine Bereicherung für die Composingsammlung ...solche Motive kannst Du gut in solchen Werken verarbeiten
    wolfgang
  • Rainer Rottländer 9. Juli 2011, 16:01

    Klasse Foto mit Bildaussage, gib das Versteck nicht preis;-) Solange wertvolles Ackerland verbraucht wird, durch irrsinnige Zersiedlung, Biokraftstoffanbau und schlimmer noch Maisanbau für Biogasanlagen werden Reserven immer knapper, da müssen andere Ansätze her.
    LG Rainer
  • fred 1199 1. März 2011, 6:53

    bio hin bio her am ende ist es auch nur geldschneiderei
    weil eine auflage erfüllt wird ,das motiv ist jedoch klasse und erinnert mich an früher an unseren hof
    lg gerd
  • Antigone44 25. Februar 2011, 20:36

    Satire vom aller Feinsten-
    Ökoprodukte wachsen auf unbelastetem Boden,werden mit reinsten Regenwasser berieselt,welches frei von Schadstoffen ist und daran kann man richtig gut verdienen;-)
    Lieben Gruß,Siegrun
  • Inge Staack 24. Februar 2011, 19:07

    Eine feine Aufnahme hast du hier für deinen nachdenklich stimmenden Text gewählt!
    Das ist gute Satire!
    LG Inge
  • kira2501 23. Februar 2011, 22:03

    starkes Foto, tolle Perspektive
    LG Ute
  • S.y.n. 21. Februar 2011, 19:54

    Dein Bild zeigt sich nostalgisch,
    wie es so ist in einem Bauernhof.
    BIO Brote ....
    Ich backe meistens mein Brot selber,
    weil ich weiß, was drin ist.
    Selbst geschrotet mit meiner Küchenmaschine
    und den Weizen vom Bauern oder Naturata.

    lieben Gruß
  • Sabine-H. 19. Februar 2011, 8:34

    Bio hin, Bio her ... Dein Bild finde ich schööön romantisch. Gefällt mir, erinnert mich an meine Kindheit :o)
    LG Sabine
  • ritayy 16. Februar 2011, 23:47

    die Natur pur ! BIO ist ziemlich kontroverses Thema... besonders da nicht immer Bio drin steckt... in dem Fall aber ist es bestimmt 100% Bio, was auf dem Wagen da liegt...:-)) VG Rita
  • Stefan Turowski Photography 14. Februar 2011, 23:52

    Vor Dir bleibt nichts versteckt! ;-)
    Eine interessante Aufnahme zu einem ernsten Thema.
    LG Stefan
  • Diana von Bohlen 14. Februar 2011, 23:25

    Bild und Text regen auf jeden Fall zum Nachdenken an! ;)

    Lg Diana :-)
  • Thomas Meinersmann 14. Februar 2011, 12:37

    Einfach nur klasse!!!! Spaß muß sein.

    LG, Thomas
  • simba44 8. Februar 2011, 0:58

    Eine gute Kombination von Bild und Text zu einem heiklen Thema. Ich wünsche dir eine ganz schöne Woche.
    LG simba44
  • Jochen Braband 7. Februar 2011, 18:27

    Du hast die Problematik genial analysiert! (-:
    Bei aller Satire - man sollte den Dingen doch
    auf den Grund gehen!
    Coole Idee!
    LG. Jochen

Informationen

Sektion
Klicks 734
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz