Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
*DER TAG GEHT ZU ENDE*

*DER TAG GEHT ZU ENDE*

498 7

*DER TAG GEHT ZU ENDE*

in Karumba am Golf von Carpentaria

Karumba ist eine australische Kleinstadt im nordwestlichen Queensland an der Mündung des Norman River in den Golf von Carpentaria.
Sie wurde 1880 im Zuge des Goldrausches gegründet und zählt derzeit etwa 500 Einwohner. Die Haupterwerbsquelle des Ortes ist der Fischfang.
Im Jahre 1872 wurde auf dem Stadtgebiet des heutigen Karumba eine Telegrafenstation errichtet. Die sich daraus entwickelnde Siedlung wurde wegen der Lage an der Mündung des Norman River Norman Mouth genannt. Nach einem zwischenzeitigen Namenswechsel zu Kimberley im Jahr 1876 erhielt der Ort den einer Aboriginalsprache entstammenden Namen Karumba.
Erstmalig größere Bedeutung erhielt Karumba ab 1937, als Short Empire-Flugboote auf dem Weg von London nach Sydney hier Zwischenlandungen auf dem Norman River einlegten.
Im Zweiten Weltkrieg existierte in Karumba ein Stützpunkt der australischen Luftstreitkräfte, an dem Flugboote des Typs Catalina stationiert waren[2].
Seit den fünfziger Jahren entwickelte sich Karumba zu einem bedeutenden Fischereistandort und wurde auch bei Freizeitanglern beliebt. [3]


Quelle; http://de.wikipedia.org/wiki/Karumba

die Sonne taucht ins Meer
die Sonne taucht ins Meer
Helga Broel

Kommentare 7

Informationen

Sektion
Ordner Aussie - Trip 2009
Klicks 498
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D300
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/15
Brennweite 26.0 mm
ISO 200