Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
*Der Stiefelbaum von Hontheim/Eifel*

*Der Stiefelbaum von Hontheim/Eifel*

156 2

Albert Wirtz


Complete Mitglied, Südeifel

*Der Stiefelbaum von Hontheim/Eifel*

Winterstimmung an der einsam an der B 421 stehenden Eiche unweit von Hontheim/Eifel.
Im Volksmund wird die Eiche "Stiefelbaum" genannt, weil er früher unzählige Stiefel der aus dem Dienst ausgeschiedenen US-Soldaten trug.
Der Grund liegt in einem alten Ritual. Die amerikanischen Soldaten, die damals hier in einer Fliegerabwehrbatterie ihren Armeedienst in Deutschland ableisteten, warfen am Tag ihrer Entlassung die zusammengeschnürten Kampfstiefel in den Baum.
Blieb das Schuhwerk hängen, so ihr Aberglaube, war dies ein Abschied für immer. Fielen die Kampfstiefel aber runter, sollte eine weitere Versetzung nach Hontheim folgen.

Im September 1991 wurde die Kaserne geschlossen, mittlerweile ist dort ein kleines Industriegebiet entstanden. Einige der Stiefel hängen immer noch, auch wenn sie auf dem Bild durch den Raureif nicht gut zu erkennen sind.

(Bild vom 02.01.2017)

Kommentare 2