Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Romana T.


World Mitglied, Wien

Der steinerne Gast

Das Ende der Schlachthöfe von St.Marx/Wien. Die steinernen Stiere am Eingang glotzen jetzt vorwurfsvoll in die Baucontainer.

Das Ende der Schlachthöfe
Das Ende der Schlachthöfe
Romana T.

Kommentare 5

  • Romana T. 20. April 2010, 0:17

    Ja ich glaub da ist mit dem Bildhauer ein bissl der Torrero-Gedanke durchgegangen. ;-o)))
  • sommerwind 20. April 2010, 0:00

    Na da kann ich aber von sowas von froh sein, dass in mein Büro nur Krähen und Tauben vom gegenüberliegenden Baum gucken können, weil das meinige im hohen 4. Stock, bei der altehrwürdigen Bauweise schon 5. Stock liegt. Dort wird nie ein Stier reinschauen können, weder in Stein noch Fleisch und Blut und dann noch gar einer mit solchen brünstig kämpferischen Ambitionen ...Himmel ist das wider der Tugend eher des Wahns...;-))))
  • Romana T. 19. April 2010, 21:52

    Nageeeeeeh Stefffüüü! Holla!!! Das ist der wilde Blick eines stolzen Stieres!! Er überlegt grade, welche der beiden Büromamsellen da drin er zuerst aufspießen soll. ;-oo)))
  • sommerwind 19. April 2010, 21:27

    Den absolut blöden Blick dieses stumpfsinnigen steinernen Ochsen konntest du aus dieser Perspektive nicht besser in Szene setzen. Das hat schon etwas skurill Komisches, dass man kurz überlegt, ob man nun genauso blöde auf die geschlossenen Fenster gucken soll oder hellauf lachen. Habe mich dann für Letzeres entschieden.LG Steffi
  • propolis 19. April 2010, 9:31

    Och....irgendwie putzig . "Was habt ihr früher mit uns gemacht?" im Blick....VLG Propolis