Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Marcus Propostus


Pro Mitglied, Zürich

Der Schmerz

Sie ließ sich überraschen
Von diesem Trauerwort,
Und ihre Tränen waschen
Die rote Schminke fort.

Das Leben täuscht uns lange,
Du zeigst der Schminke bar
Des Lebens welke Wange,
O Schmerz; wie bist du wahr!

Nikolaus Lenau (1802-1850)

Kommentare 3

  • Ars moriendi 23. Mai 2012, 21:35

    Ich seh es ein wenig anders als unser schöner Geist.
    Mags irgendwie nicht, wie sie ihre Brustwarze einem entgegen streckt.
    Erotik - schön und gut, aber auch das liegt bekanntlich im Auge des Betrachters.
    Oben beschneiden, da stimme ich zu.
    Hätte das Bild evtl. ein bissl gedreht, so dass das Dekolté gut zur Geltung käme, wenn man sie ihrer Brust auch noch berauben würde.
    Aber Bearbeitung hin oder her...
    ...du hast eine Schönheit aufgetan, der ich auch mal gegenüber stehen mag.

    Lieben Gruß, Sandra
  • Schoengeist 21. Mai 2012, 4:47

    Ich spüre aber auch Trauer und die Ermattung, die Kraftlosigkeit, wie sie an der Mauer Anlehnung sucht, um nicht einfach zu fallen....

    Oben hätte ich ein wenig mehr geschnittenen, ansonsten feines Halbportrait.

    LG
    Jens
  • Treweg 20. Mai 2012, 21:56

    Ergreifend...
    Wie leidend......
    Sehr schön abgelichtet,mit bestem Text....
    LG Jens

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Klicks 499
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DSC-HX1
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 50.6 mm
ISO 125