Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomas Jüngling


Pro Mitglied, Quedlinburg

Der Schluck aus der Ölkanne...

...ist für Dampflokomotiven unverzichtbar. Die vielen Lager des Fahrwerkes wollen regelmäßig von Hand geschmiert werden, damit nichts heiß läuft, es nicht zu Schäden kommt. Hier ist der Heizer der 44 1486 gerade dabei, die Deckel des Schmiergefäße zu öffnen.

Ein Nachtrag zum Bild...

Schwere Knochen...
Schwere Knochen...
Thomas Jüngling
..., da Ralf Göhl sich über die Art des Abölens der Lok irritiert zeigte. Warum, das wird er uns sicher noch erklären - oder? ;-)
Am mittleren Zylinder ist die Ölerei übrigens ungleich schwieriger:
Dampflok-Akrobatik...
Dampflok-Akrobatik...
Thomas Jüngling


Foto vom 9. Juni 2012 mit Canon EOS 1100D im manuellen Modus, bis auf den Rahmen ohne Bearbeitung.

Kommentare 10

  • BR 45 2. Juni 2013, 17:38

    Imposannt das Triebwerk der 44er im Bild festgehalten.
    @Heinz:
    Vielleicht ölt er ja von vorn nach hinten und verschraubt sie gleich wieder?
    Würde ich jetzt mal nach der Lage des Putzlappens vermuten.
    Grüsse Andy
  • Klaus-H. Zimmermann 26. Februar 2013, 22:04

    Eine ganz feine Aufnahme!

    VG Klaus
  • Ralf Göhl 26. Februar 2013, 18:09

    @ blind lense,
    ja genau Heinz so ist es, meine Worte oder etwas mehr denn ich bin immer etwas zu faul zum schreiben und halte mich kurz.
    So habe ich Thomas meine Meinung auf das andere Foto geschrieben.
    Ach so, dass Bild ist wieder fantastisch :-))))
    Es grüßt Ralf
  • U. Dietz 26. Februar 2013, 18:00

    Ausgezeichneter Blick!
    Hier passt so ziehmlich alles: Der Eckenläufer, die Ölkanne im Vordergrund, nichts wichtiges abgeschnitten, die Stangen unten und vor allem Leben im Bild.
    Schön auch der Vergleich der Dimensionen, auch wenn es "nur" 1400mm-Räder sind...

    Darf ich noch um eine kräftige sw-Version bitten?

    MfG
    Uwe
  • Ralf Fickenscher 26. Februar 2013, 17:20

    Wer gut schmiert der fährt auch gut.
    Von der aufnahme her ist es ein Hit mit vielen Details einfach Herlich.

    Vg.Ralf
  • Christian Kammerer 26. Februar 2013, 16:24

    Ich finde die Idee mit einer Tönung gar nicht schlecht, ist sicherlich ein Versuch wert…

    …es ist aber auch so ein klasse Bild, die Ölkanne ist ein sehr schönes Detail.

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • blind lense 26. Februar 2013, 13:13

    Nun ich kann nicht für Ralf antworten, er wird es gewiß bei Gelegenheit machen.

    Ich hätte die Schmiergefäße sofort nach dem Auffüllen wieder verschraubt und sie nicht offen gelassen. Das ist nicht gut, weil Staub und Dreck eindringen kann, was das Pendeln der Schmiernadeln verhindert. Dann kann kein Öl zu den Gleitflächen gelangen und das Lager ist zum Tode verurteilt.

    Vielleicht hat der Heizer, ich unterstelle mal, daß er hier abschmiert seinen Lokführer gebeten die Gefäße gleich zu verschließen. Während er die nächsten Gefäße auffüllt. So ein Hand in Hand arbeiten beschleunigt das Abschmieren sehr und man hat etwas mehr Zeit für die "Zigaratte danach". Beim Abschmieren gleichzeitig rauchen sieht zwar cool aus, ist aber bodenloser Leichtsinn.

    Ich liebe Bilder, wo der "langweilige Teil" einer Fahrt sowie hier richtig gut zur Geltung kommt.
  • Dieter Jüngling 26. Februar 2013, 12:52

    Auch das ist sehr gut gemacht.
    Über diese wichtigen Tätigkeiten wird oft gar nicht nachgedacht. Vieles spielt sich hinter den Kulissen ab.
    Der Fahrgast sieht nur die fahrenden Loks, nicht die harte Arbeit derer, die uns das alles ermöglichen.
    Mit Sorgfalt und Liebe...
    Mit Sorgfalt und Liebe...
    Dieter Jüngling

    Gruß von zu Hause
  • Jens Römer 26. Februar 2013, 12:15

    Tolles Technikdetail. Mit einer Sepiatonung ginge es glatt als historische Fotgraphie durch
  • Insel.NOK 26. Februar 2013, 10:55

    schöne Aufnahme von einer der wichtigsten Tätigkeiten der ständigen Pflege der Lok.
    Pflegearbeiten
    Pflegearbeiten
    Insel.NOK


    VG
    Ingo

Informationen

Sektion
Ordner Rübelandbahn
Klicks 706
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Canon EF-S 18-55mm f/3.5-5.6 IS II
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/100
Brennweite 29.0 mm
ISO 200