Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Bilderjäger Tom


Free Mitglied, Ruhrgebiet

Der Schandfleck

Der "Cityturm" Bergkamen leuchtet zum Abschied

Er ist Wahrzeichen und Schandfleck zugleich. Der "Cityturm" in Bergkamen ist 63 Meter hoch, die 150 Wohnungen stehen seit 13 Jahren leer, das Gebäude steht kurz vor dem Abriss. Jetzt setzt die Künstlergruppe "osa" - das bedeutet "office for subversive architecture" - den Riesen-Turm zum letzten Mal in Szene.

Lichtkunst am Wochenende: Der "Cityturm" Bergkamen leuchtet zum Abschied
Für das aufwändige Projekt der Urbanen Künste Ruhr, der Nachfolgeorganisation der Kulturhauptstadt, ist der Turm mattschwarz gestrichen worden. Eine Laserprojektion zeichnet nun in der Nacht Linien auf den Monolithen. Außerdem können die Zuschauer - wenn sie möchten - in einem Umkreis von 600 Metern auf der Radiofrequenz 92,9 UKW Geschichten hören.

Kommentare 4

Informationen

Sektion
Klicks 300
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 550D
Objektiv ---
Blende 8
Belichtungszeit 5
Brennweite 35.0 mm
ISO 400