Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alexandra P.


Pro Mitglied, Nürnberg

Der Schakal

(Skelettküste/Namibia)
Danke für Eure Anmerkungen und Euer Interesse!
Nachdem es an dieser Küste, an der es außer Sand, Schakalen, Robbenkolonien und Schiffswracks nicht viel gibt, entstand dadurch wahrscheinlich der Name. Die Skelettküste ist in ihrer Einsamkeit sehr reizvoll. Unterwegs stößt man z.B. auf alte Schuhe, Tierskelette, Konservendosen aus den angespülten Schiffswracks etc. Dieses Bild zeigt im Hintergrund den Friedhof der Schiffsbrüchigen. Schakale gibt es an dieser Küste - und eigentlich in ganz Namibia - sehr häufig. Oft habe ich diese auch sehr viel näher gesehen. Sie haben fast keine Scheu.

Kommentare 16

  • Philipp Körblein 3. Juni 2005, 16:16

    sehr beeindruckend. ganz toll gemacht, Alex!
  • Rolf Regler 2. Juni 2005, 20:24

    Schöne Bearbeitung. Wo ist das Skelett????
    *g*
    Danke für die Info. Sehr interessant
    lg Rolf
  • Sascha Schmitt 2. Juni 2005, 18:59

    schließe mich da Schattengräfin und Thomas nochmal an - möchte doch hier in der fc was lernen ohne in lexika nachschlagen zu müssen ;-) vielleicht heißt sie ja so weil dort an der küste überreste übermütiger seefahrer angeschwämmt werden und zu sehen ist sogar der friedhof auf dem jene unbekannte begraben liegen.. könnte natürlich noch wild weiterspekulieren *g*..
    lg Sascha
  • Tom eL 2. Juni 2005, 9:26

    Sehr stimmungsvolles Bild. Wie Harald schon sagte vielleicht etwas zu dunkel.
    Mehr Infos zur Skelettküste bitte - warum heisst sie so und vor allem wo ist sie ? (bin ich der einzige Dumme hier ?)
    LG,
    Thomas.
  • fotografci 2. Juni 2005, 8:14

    Sieht aus wie eine Nachtaufnahme, denke aber, dass es keine ist und du den Effekt digital erzeugt hast. Insoweit paßt alles, finde aber auch, dass es eine Nuance zu dunkel ist, da der Schakal nur sehr schwer zu erkennen ist. Stimmungsmäßig wieder top.
    Grüße Harald
  • KIM KAMINSKI ArtworX 2. Juni 2005, 7:57

    Zu Deiner perfekten Blickweise für
    Mystik und deren Bearbeitung, ergänzt
    es sich noch mit einem Schakal.
    Ein ganz starkes Bild.
    lg Kim
  • Silber-Distel 2. Juni 2005, 7:08

    Ja, ich finde auch schaurig-schön - hier würde ich mich nicht alleine bei Nacht hintrauen!

    LG Anni
  • Johannes Müller aus Lobetal 2. Juni 2005, 7:03

    Schaurig.....gruss jo
  • Andreas Gr. 2. Juni 2005, 5:45

    Sieht wirklich toll aus. Zu welcher Uhrzeit etwa ist das Foto denn entstanden?
    LG,
    Andreas
  • Schattengraefin 2. Juni 2005, 0:57

    Perfekte Wüstenmystik!
    Ich hätte gern noch bisschen über die Skelettküste erfahren.... z.B. warum sie so heisst :-)
  • Sascha Schmitt 1. Juni 2005, 23:05

    wouuuuu.. das ist ja unheimlich ! wie Diana schon sagte, wie auf dem mond oder mars.. für mich gibt das nochmal den extra gruselkick - weil - kreuze auf dem mars ? und dann so ein uns europäern so unbekanntes tier.. klasse !
    lg Sascha
  • Schwarze Feder 1. Juni 2005, 22:53

    Yeapp!!!
  • sabinsen. 1. Juni 2005, 22:10

    Oh Wahnsinn! Das Licht, oder besser die Dunkelheit, der Schakal, die Kreuze... magisch... und das Format passt auch super!
    :-)
  • simply-infrared 1. Juni 2005, 21:59

    Schönes Bild! Ja, man muss wirklich zum richtigen Zeitpunkt da sein - und natürlich auslösen. Schönes Bild mit dem Friedhof im Hintergrund! Ja, Panorama kommt gut.
    LG Marc
  • TB FOTOSTYLES-Tom + Bianca 1. Juni 2005, 21:57

    Hallo Alexandra
    Ich würde sagen ,dahast du im richtigen Augenblick abgedrückt!
    Das Format gefällt mir auch sehr gut und der schwarze Hintergrund mit den Kreuzen,klasse.
    Grüße
    Tom