Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alfons Fries


Pro Mitglied, Kiel

der Schädel wird geöffnet

Hier der Beginn einer Hirntumor-Op.
Die Aufnahme entstand mit der Canon A1,
auf tageslicht-Diafilm mit dem Vivitar 70-210 Macro

Kommentare 15

  • horstoswald 12. Februar 2014, 20:31

    chirurgen bei der anstrengenden präzisionsarbeit, 3 stunden im stehen, voll verpackt. eine nüchterne doku, danach weiß man was man getan hat. es blutet ziemlich stark, der assistent muss dauernd absaugen. interessant der vergleich von damals analog-doku, heute wäre die rein technische qualität deutlich besser (siehe das grobe korn auf den grünen kitteln).

    h~o
  • Mount MCClure 9. Januar 2010, 15:12

    Anfrage an den Photografen:Darf ich dieses Bild für meine Unterrichte in Intensivmedizin verwenden?
  • The Weather Man 26. August 2009, 22:37

    die meisten stellen sich vieleicht was von beschi....an
  • Marion Jaeger 12. Januar 2005, 20:11

    Wie kam es zu diesem Foto, Alfons ?
  • Ute Allendoerfer 18. Juni 2001, 8:17

    Aushalten kann ich das Bild.. es hat sicher was.. aber vermutlich überwiegend für die Betroffenen... also Doc.. Patient... Fotograf
    Ich bin Krankenschwester.. allerdings ist Chirurgie nicht mein *Ding*
    Meine Meinung: es gehört in Reportagen.. aber letztlich ist es egal wo es steht.. Das Bild ist gut.. Aufbau.. Licht.. Inhalt..
    trotzdem habe ich noch nicht verstanden.. warum es veröffentlich wurde.. aber auch das ist letztlich nicht sooo wichtig für mich.. es war eine Frage.. die mich ganz persönlich interressiert hat. Gruss Ute
  • Horst Gassner 17. Juni 2001, 15:01

    @Birgit:
    Ich kann Dir sagen, warum ich "Angst" vor dem Bild habe bzw. warum ich kein Fan davon bin: vor Kurzem sah ich eine Dokumentation über Gehirnoperationen im Fernsehen. Ich halte in der Regel solche Sendungen nicht aus, ohne nicht zeitweise den Blick vom Fernseher zu nehmen. Ich bewundere Menschen aufs Höchste, die diese Arbeit machen und dadurch Leben retten - aber die Bilder muss ich trotzdem nicht sehen (auch wenn das Bild technisch gut sein sollte).
  • X Contradiction 17. Juni 2001, 13:53

    Eben, die Operation hilft dem Patienten und bringt ihn - meistens zumindest - nicht um.
    Die Klemmen wirken klasse.
    Ich bin von diesem Bild positiv angetan.
  • Alfons Fries 17. Juni 2001, 13:50

    Findet Ihr nicht das sich alles im Zentrum vereint? Alles zeigt auf den Mittelpunkt des Fotos, das Licht, die Blicke der Chirurgen, die Linien der Klemmen, der Blick des Betrachters.
    Die Lichtstimmung ist so wie sie wirklich war.
    An dem Bild ist nichts was eklig ist. Außerdem hat die OP der Patientin geholfen.
    Ich gebe zu, die wenigsten in diesem Forum werden selber solch Bilder machen können. Ich durfte.
    Gruß Alfons
  • Martin Schmitt 17. Juni 2001, 13:44

    Das Bild gefällt mir sehr gut. Licht, Schärfe, alles paßt perfekt. Mich würde allerdings doch mal eine kleine Ansprache interessieren, wie man dazu kommt, bei einer Hirnoperation zu fotografieren. Und die Kategorie sollte wirklich "Situationen und Reportage" sein.

    @Birgit: "Portrait von innen"... *würg* :-)
  • X Contradiction 17. Juni 2001, 13:35

    Also ich finde das Bild gut!
    Warum habt ihr so eine Angst davor?
    Die Einordnung unter "Portraits und Menschen" ist für mich spannend und doppeldeutig. - Einerseits die Ärtzte als "normales" Portrait und andererseits das "Portrait von Innen" des Patienten.
    Ich verstehe die Aufregung wirklich nicht, tut mir leid.
  • Ute Allendoerfer 17. Juni 2001, 13:24

    technisch ok.. aber unter Menschen.. Reportage wäre wohl angebrachter..
    aber was willst du uns damit erzählen? Glaub mir... ich weiss das ich nicht unsterblich bin.. und jeder kann der nächste sein.. du hattest die Möglichkeit dies zu fotografieren.. ok...
    du willst uns das zeigen.. aber die Aussage und die Veröffentlichung.. verstehe ich nicht ganz... erkläre es mir und ich bin bereit darüber nachzudenken.. Lieben Gruss Ute ach so.. Nachrichten höre ich mir nur an.. das schont meine Nerven..
    wie gesagt.. technisch ok.. ;-) Ute
  • Ralf Hensel 17. Juni 2001, 13:16

    @ Sven
    Warum sollte es denn nicht ausgestellt werden. Solche Bilder gehören doch zu unserem täglichen Leben, oder schaust Du keine Nachrichten wo es noch viel schlimmere Bilder gibt.
    Ralf
  • Ralf Hensel 17. Juni 2001, 13:14

    Hallo Alfons,
    gelungenes Bild. Doch tu ich mich schwer, ob es in der richtigen Kategorie steht. Auf der einen Seite das Portrait der Chirurgen bei der Arbeit, auf der anderen Seite hätte ich es vielleicht unter Reportagen gestellt.
    Gruß Ralf
  • Svenni75 17. Juni 2001, 13:12

    Ekelhaft! Muss das denn sein?
  • Horst Gassner 17. Juni 2001, 13:07

    Naja, ich bin kein Fan von solchen Bildern und ich hoffe, dass ich an dieser Stelle nie liegen muss...

Informationen

Sektion
Klicks 1.794
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten