Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Treck


World Mitglied, Templin/ Uckermark

Der Prangeresel vom Rathaus in Angermünde

Im Jahre 1713 beschloß der Angermünder Magistrat, den bislang üblichen Schandpfahl durch das 'Sitzen auf dem Prangeresel' zu ersetzen.
Mit dem 'Esel' wurden üblicherweise Betrüger und Fälscher bestraft.
Am 7. April 1851 wurde das 'Hölzerne Grautier' letztmalig genutzt.

Kommentare 1

  • Arnfried Lüdke 25. August 2013, 18:10

    Hallo Achim,
    ich stelle mir gerade vor wenn dies heute noch wäre!?

    Da müsste dieser wohl pausenlos genutzt werden!

    Zum beispiel nach dem beliebten Spruch von Politikern:
    Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern!
    Dies wird nach der wahl sicher wieder oft gebraucht.

    LG
    Arnfried

Informationen

Sektion
Ordner Uckermark
Klicks 510
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D90
Objektiv Tamron SP AF 17-50mm f/2.8 XR Di II VC LD Aspherical (IF) (B005)
Blende 11
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 24.0 mm
ISO 200