Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
Der Pragser Wildsee in der Morgensonne.

Der Pragser Wildsee in der Morgensonne.

820 52

Der Pragser Wildsee in der Morgensonne.

Der Pragser Wildsee (it.: Lago di Braies) ist ein Bergsee bei Prags. Er liegt wenige Kilometer südlich des Hochpustertals zwischen Bruneck und Toblach in den Pragser Dolomiten in Südtirol.

Der See liegt auf 1494 m s.l.m. Höhe und hat eine Wasserfläche von 31 Hektar. Er ist durchschnittlich 17 Meter tief und weist eine maximale Tiefe von 36 Metern auf. Der geologische Ursprung des Sees ist auf die Entstehung eines natürlichen Staudammes infolge eines Murenabgangs zurückzuführen.
Der See wird beherrscht vom imposanten Massiv des Seekofels (2810 m). Sein Wasserspiegel ist seit Jahren wegen Wassermangels gesunken. Der See ist Ausgangspunkt des Dolomiten-Höhenweges Nr. 1 und er gehört zum Naturpark Fanes-Sennes-Prags.

Kommentare 52