Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jochen D


Pro Mitglied, Dortmund

Der Phoenix-See ...

... bekommt ein neues Zuhause!

Zusätzlich zu den bereits vorhandenen Dortmunder Untersektionen "Hafen" und "Westfalenpark"
hat die FC für den neuen Anziehungspunkt in Dortmund eine Untersektion "Phoenix-See" angelegt.
Vielen Dank für die Mühe! Foto und Text musste ich jedoch selbst liefern ;-)

Alle bereits hochgeladenen Phoenix-See Fotos können nachträglich in diese Sektion verschoben werden.

Hier gehts zur neuen Sektion:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Als eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands entstand der Phoenix-See auf dem ehemaligen Stahlwerksgelände Hermannshütte der Firma Thyssen Krupp in Dortmund Hörde. Der Aushub der insgesamt 2,6 Millionen Kubikmeter Boden begann im September 2006. Im Oktober 2010 wurde der See geflutet. Seit Mai 2011 ist der Seeuferbereich für die Öffentlichkeit freigegeben.

Der See besitzt eine Länge von 1230 Metern, eine maximale Breite von 310 Metern und eine Tiefe von über 4 Metern. Das Fassungsvermögen beträgt 600.000 Kubikmetern mit einer eine Fläche von 24 Hektar. Um den See herum führt eine 3,2km lange Uferpromenade mit getrennten Fußgänger- und Radfahrwegen. Hier kann man Spazierengehen, Radfahren, Skaten und Inlinern. Am Südufer befinden sich zwei Bóuleplätze.

Im Hafenbereich und am Südufer befinden sich Liegeplätze für Segelboote. Die erste Segelsaison am Phoenix-See wurde 2012 mit dem BMW Sailing Cup eröffnet. Den besten Überblick über das gesamte Gelände erhält man vom Kaiserberg am Ostufer des Phoenix-Sees. Der Blick geht über den See, das Hafenquartier bis hin zum Gasometer auf Phoenix-West und dem BVB-Stadion.

Im südlichen und nördlichen Hafenquartier findet sich eine reichhaltige Gastronomie, die für jeden Geschmack und jeden Hunger eine abwechslungsreiche Auswahl anbietet. Zusätzlich sind große Biergartenbereiche vorhanden.

Aus fotografischer Sicht bietet der Phoenix-See für jeden etwas. Für Naturfotografen sind Enten, Schwäne, Nil- und Kanadagänse ein beliebtes Motiv. Weitere Motive sind die Thomasbirne auf der Kulturinsel sowie die Hörder Burg im westlichen Hafenbereich. Die Thomasbirne und die Kulturinsel sind nachts beleuchtet, zusätzlich zum Hafenbereich bilden sie daher für Liebhaber von Nachtaufnahmen interessante Motive.

Kommentare 12

  • Clara Hase 27. Mai 2015, 11:28

    wenn ich die gesamte Beschreibung lese - ist an dieser Stelle rund um den See eine eigene kleine Stadt entstanden - alles andere als "Kohle" in ihrer Tristesse.

    Wasser ist immer gut - aber fotografieren von Tieren in der Natur - sie will auch geschützt sein.. besonders wenn viele Menschen das Gleiche vorhaben.


    Foto zieht einen auf den Weg - Frühling - lichte Schatten noch. die Ufersteine gefallen mir - hoffe man darf da auch drauftreten
  • Kerstin und Diddi 1. Mai 2014, 12:33

    Das finde ich klasse, Jochen.
    Da hast Du einen sehr guten Beitrag geleistet.
    Obwohl ich zu meiner Schande gestehen muß, dass wir immer noch nicht dort waren.
    Aber da er jetzt ein Zuhause hat, wird er ja noch etwas dort bleiben ;-)
    LG Diddi
  • Elke Cent 28. April 2014, 8:05

    hier scheint echte Naherholung garantiert zu sein ... und viele Fotomotive gibts obendrauf ...
    interessant deine Infos dazu ...
    lg Elke
  • dorlev 27. April 2014, 9:04

    schöner blick auf diesen neuen See!!
    LG dorle
  • Ilona aus DD 25. April 2014, 13:09

    Mit dem Blick zur Thomasbirne und deinem sehr ausführlichen Text hast du den Phoenix-See in das richtige Licht gesetzt. Nun freue ich mich schon auf noch ganz viele so schöne Aufnahmen.
    LG Ilona
  • troedeljahn 25. April 2014, 11:15

    Ein super Bildaufbau. Gefällt mir sehr gut.

    VG Wolfgang
  • Bärbel7 25. April 2014, 8:08

    Das finde ich klasse! Da könnte ich ja mal meine Fotos umsortieren . . .! Gruß Bärbel
  • Mary.D. 25. April 2014, 8:01

    Sehr schön fotografiert und gezeigt!
    Toll auch die Info dazu...da muß man wohl mal hin!
    LG Mary
  • Sigrid E 25. April 2014, 7:43

    Du hast schon so viele wunderbare Bilder in allen Variationen vom Phönixsee gezeigt, eine bessere Werbung kann man gar nicht dafür machen, deshalb wundert es mich nicht sonderlich, das er nun eine eigene Sektion gekommt :-)
    LG
    Sigrid
  • EG BAM 25. April 2014, 7:32

    Das finde ich gut, dass dieses Objekt eine eigene
    Sektion bekommt! Dann werde ich meine Bilder davon
    auch umstellen! Eine sehr schöne Ansicht zeigst du
    uns! Ich war beeindruckt von dieser Anlage und werde
    bestimmt noch einmal hinfahren!
    Gruß ELKE
  • PeSe23 25. April 2014, 5:22

    Dein Foto und auch die klasse Info dazu machen sehr neugierig auf einen Besuch dort.
    LG Petra
  • LauraFlorence 25. April 2014, 1:18

    Auf der frühlingshaften Promenade schlendern wir ins Bild und genießen den schönen Tag, den Du hier festgehalten hast. Wenn man von der Entstehung dieses Sees liest, bekommt man eine kleine Ahnung, was da geleistet wurde, um aus einer Teil des Potts ein Erholungsgebiet zu machen, im dem für jeden was geboten wird. In so vielen wunderschönen Aufnahmen hast Du uns das Gelände näher gebracht .. aber ich liebe natürlich die Nachtaufnahmen, die, wie dieses Foto auch, von außergewöhnlich guter Bildqualität sind. Sozusagen eine Fotoausflug .. selbst wenn man nicht vor Ort sein kann.
    LG Laura