Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Andreas14057


World Mitglied, Berlin

Der Nachwuchs will versorgt sein...

Schwarzschnabelstorch (Ciconia boyciana)
Tierpark Berlin, Juni 2012-06-18

Schwarzschnabel- oder auch orientalische Weißstörche sind das Pendant zu unseren europäischen Weißstörchen. Sie unterscheiden sich von ihnen durch den (immer) schwarzen Schnabel und eine etwas kräftigere Statur. Ihr bestand ging in den 90ern auf etwas weniger als 3000 zurück. Im Gegensatz zu unseren Weißstörchen sind sie keine direkten Kulturfolger; sie brüten in Wald-, Schilf- und Sauergraswiesengebieten fern von menschlichen Siedlungen und bauen ihre Nester auf Bäumen.

Der Tierpark Berlin hält schon sehr lange Schwarzschnabelstörche, ihr Gehege ist etwas versteckt hinter dem Eingang Schloss Friedrichsfelde (dieses liegt im Tierpark) in der Nähe des Außengeheges der Malaienbären. Sie brüten regelmäßig, hier meist auf einem Baumstumpf (vermutlich sind die Flügel gestutzt...).

Kommentare 1

  • Joachim Irelandeddie 29. Juni 2012, 15:14

    Sind wunderschöne Störche! In der freien Wildbahn konnte ich sie leider noch nicht oft beobachten und wenn... hatte ich keine Kamera dabei :-(

    lg irelandeddie

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Störche
Klicks 313
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF-S 60mm f/2.8 Macro USM
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/500
Brennweite 60.0 mm
ISO ---