Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Der Marktplatz von Miltenberg / Main - Stereofoto als Rot-Cyan-Anaglyphe

Der Marktplatz von Miltenberg / Main - Stereofoto als Rot-Cyan-Anaglyphe

Ralf Fackiner


Free Mitglied

Der Marktplatz von Miltenberg / Main - Stereofoto als Rot-Cyan-Anaglyphe

Ein Sommerausflug auf dem Main von Wertheim nach Miltenberg.
Hier hatte ich viel Glück, dass ausnahmsweise mal Ruhe auf dem Marktplatz herrschte! Ringsherum aber ein Getrubel.
Infolink: http://www.miltenberg.info/1_seku/1_4_burg_tab_01_marktplatz.html

Stereo aus zwei leicht versetzten Einzelfotos,
am Computer zusammengesetzt mit dem Freewareprogramm StereoPhotoMaker.
Das kann jede/r mit einer normalen Digitalkamera.

Stereos ? Kein Problem! - Versuchen Sie es einfach! (Anleitung)
Stereos ? Kein Problem! - Versuchen Sie es einfach! (Anleitung)
Ralf Fackiner

Das Problem hier: ROTES Fachwerk ist leider in der (Rot-Cyan-) Anaglyphe nicht wiederzugeben.
Monitor Scaleoview L22W-6SA . Einstellungen: Helligkeit 50, Kontrast und Gamma jeweils 60. Farbtemp. 6700, Farben je 100%
Das Montageformat ist 1680x1050. Die Verkleinerung für die FC ist für Anaglyphen leider eine erhebliche Beeinträchtigung.

Kommentare 14

  • Ralf Fackiner 30. Juli 2008, 8:32

    @Detlef und Erich: Danke für Eure Ergänzungen!

    Mein Monitor steht vor einem aufgehellten Hintergrund, also nicht völlig dunkel. Ähnlich, wie die Hintergrundbeleuchtung bei Fernsehgeräten.

    Rotes Fachwerk, rote Blumen, ...
    Grüße von Ralf
  • Erich Fluck 29. Juli 2008, 22:53

    Deine Anaglyhpe gefällt mir ausgezeichnet.
    Ich mag die große Basis.
    Ich denke ein bisschen zu viel rot ist schon drinn, leichte Geister sehe ich auch.

    Gruß Erich

  • Detlef Graf 29. Juli 2008, 20:09

    hallo Ralf,
    meine moniturauflösung ist 1028x768 pixel im srgb farbraum.

    lg DG
  • PAUL H. WEISSBACH 29. Juli 2008, 12:13

    @Ralf,
    mein Modell ist mit deinem fast identisch, das stimmt, deshalb verstehe ich deine Farbdifferenz nicht, Einzelwerte kann ich leider nicht einlesen.
    Ich z.B. arbeite mit dem sRGB Color Space Farbprofil. Eine individuelle Farbverwaltung mit plug und play Monitoren ist bei mir nicht möglich. Am unteren Rand deines Monitors hast Du Einstellungen für Helligkeit und Farbbild zu Verfügung. Ersteres kann man stufenweise einstellen. Aber für Farben gibt es nur eine generelle Vorwahlstufe "PICTURE" und das ist eigentlich alles.
    Mein Bildbearbeitungsprogramm und die meisten digitalen Kameras arbeiten mit oben genanntem Standard Farbprofil, da gibt es eigentlich keine Unterschiede und ich denke mal so muss es sein, denn wo kämen wir hin wenn jeder sein individuelles Farbbild bestimmen müsste?
    Gruss Paul
  • Ralf Fackiner 29. Juli 2008, 9:24

    @Paul: Danke - fast identische Modelle - aber das Problem ist die Automatik. Schaue bitte mal im Menü die genauen Einzelwerte für Helligkeit, Kontrast und Gamma nach. Nur so können wir evtl. die Ursache des unterschiedlichen Bildeindrucks klären.
    Gruß von Ralf
  • PAUL H. WEISSBACH 28. Juli 2008, 22:48

    @Ralf,

    mein Monitor:
    Siemens Computers - SCALEOVIEW D22W-1

    (S26361-K1230-V170) 22 " LCD/ 55,9 cm/ digital/analog/ schwarz/ schwarz/ 1000 :1/ 300 cd/qm/ horiz.: 170 °/ vert.: 160 °/ 5 ms/ 1.680 x1.050/ Pixelfehlerklasse: II/ VESA Bohrung: 100 x 100 mm/ DVI-D, 3,5mm Klinke (Stereo), D-Sub 15 pol./
    Mehr Angaben kann ich nicht finden. Die Farbeinstellungen wurden automatisch gemacht. Wichtig dabei ist aber auch die Grafikkarte. 128 MB sind da schon notwendig.
  • Ralf Fackiner 28. Juli 2008, 21:19

    @Detlef: Danke für Deine Hinweise, die so immer eine Hilfe bei der Einschätzung des Abgleichs liefern.
    Ich schicke Dir noch die Grossversion - welche Auflösung verwendest Du auf Deinem Monitor?
    Die Anaglyphe OBEN hat nur 35% der vorgesehenen Größe von 1680x1050!

    @Paul: Vielen Dank für Deinen Hinweis, Paul!
    Kannst Du mir bitte die aktuellen Einstelldaten Deines Monitors nennen? Siehe meine Daten oben, damit ich vergleichen kann! Danke!
    Ich schicke Dir noch die Großversion.
    Grüße von Ralf
  • PAUL H. WEISSBACH 28. Juli 2008, 21:14

    Motiv und Raumeindruck sind ein Augenschmauss für mich. Auf meinem Monitor finde ich deine Ana allerdings etwas dunkel und nicht ganz geisterfrei. Der Rot-Kanal dominiert. Möglicherweise liegt es an der mMn zu hohen Farbsättigung, reduziere ich diese um 13% dann erscheint es bei mir Geisterfrei ;-)
    Gruss Paul
  • Detlef Graf 28. Juli 2008, 19:10

    ein schönes motiv !
    farblich und in der helligkeit kommt es auf meinem monitor gut.
    mit der basis ist es immer eine schwierige angelegenheit.
    bei diesem foto ist mir aber die basis auch zu groß.
    es wirkt schon etwas lilliputanisch und die "geister" treten schon leicht in erscheinung.

    lg DG
  • Ralf Fackiner 28. Juli 2008, 14:21

    @Manfred: Danke für die Information zu Deinem Monitorbild. Das Bild oben ist jetzt - sitzte VOR einem Fenster - fast schon zu dunkel. Die Ausdrucke der eben abgestimmen Anaglyphen sind dto. an der Grenze zur Unterbelichtung. Deine Abstimmautomatik ist da wohl die richtige Lösung.

    Ich habe mich gestern mal wieder bei Ebay umgeschaut: Zeitgemäße Farbanaglyphendrucke gibt es nicht. Vielleicht sollten wir doch mal was dazu veröffentlichen. Wer sich beteiligen will: Email!

    Hier nochmal meine aktuellen Monitoreinstellungen, siehe auch oben.
    Monitor Scaleoview L22W-6SA . Einstellungen: Helligkeit 50, Kontrast und Gamma jeweils 60. Farbtemp. 6700, Farben je 100%

    Viele Grüße von Ralf

    Nachtrag:
    Habe Deine Abstimmung bekommen - Danke, Manfred!
    Farbkräftig und sehr sonnig - gefällt mir - so dürfen Anaglyphen durchaus sein!
    Haus und Wald links etwas dunkler als meine Version, wie Du schon oben schreibst.

    Als Ausdruck sind beide Versionen eine Katastrophe, weil z. B. die Fenster genau auf den Putzflächen zu liegen kommen.

  • Manfred Kessel 28. Juli 2008, 13:12

    Ich bevorzuge auch eine etwas größere Basis, auch wenn der Raumeindruck dabei manchmal etwas überzogen wirkt. Bei geringeren Basen sieht der Hintergrund schnell wie eine Motivtapete aus. Einige Deiner Bilder sind auf meinen kalibrierten Monitoren etwas zu hell, was dem Kontrast abträglich ist. Habe Dir im Stereotreff einmal meine überarbeitete Version eingestellt. Etwas dunkler und ein wenig mehr Kontrast. Ist, wie meistens, natürlich auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.
    Heute gehen die A3 Drucke an Dich raus. Bei der Erstellung habe ich verschiedene Druckereinstellungen ausprobiert. Anaglyphendruck ist ein äußerst schwierige Thema!
    Viele Grüße,
    Manfred
  • Ralf Fackiner 28. Juli 2008, 12:18

    @Matthias: Freut mich, dass sie Dir gefällt. Die Basis kann ich Dir nicht sagen, da ich immer nach Gefühl und Abschätzung der Verschiebung der Hauptbildelemente im Sucher fotografiere.
    Ich mag halt die Freiheit einer Normalkamera.


    @Franz, warum schreibst Du nicht einfach " ... nach meinem Geschack (oder Raumempfinden) ... " ?

    Absolute Einschätzungen sind da meines Erachtens fehl am Platz. Nach meiner Erfahrung gibt es BetrachterInnen, die diese Raumwirkung mögen, andere wollen es flacher.
    Ich bin sehr interessiert an einer breiten empirischen Untersuchung des Raumsehens, die viele Faktoren mit einbezieht, wie z. B. Sehwinkel, Auflösung des Bildes und des Auges uam.
    Wer sich beteiligen möchte, kann sich ja mal melden.

    Ich betrachte diese Anaglyphe unter einem Horizontalwinkel von 35° (50cm bei 70cm Abstand) bei einer Auflösung von 1680x1050 Pixel.
    Viele Grüße von Ralf

  • Franz Calovini 28. Juli 2008, 11:59

    Auf den ersten Blick ein fantastisch räumliches Bild. Aber mit der Basis hast du hier einwenig zuviel des guten getan. Sogar bei den Baumwipfeln in 100 m ? Entfernung sieht man noch die Abstände. Das ganze wirkt zu sehr auseinandergezogen, es sei denn, man geht ganz nah an den Bildschirm.
  • Matthias Teucher 28. Juli 2008, 8:11

    Hallo Ralf.

    Deine Anaglyphe ist mal wieder gelungen. War deine Basis etwa 50cm ?
    Die Räumlichkeit ist beeindruckend.

    mfg Matthias

Informationen

Sektion
Klicks 3.376
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Öffentliche Favoriten