Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Manfred Altgott


World Mitglied, Berlin

Der Marienkäfer......

..... immer dieses Pappel-Gestüpp ?

Die Marienkäfer (Coccinellidae) sind eine weltweit verbreitete Familie halbkugeliger, flugfähiger Käfer, deren Deckflügel meist eine unterschiedliche Anzahl von auffälligen Punkten aufweisen. Viele Arten ernähren sich von Blatt- und Schildläusen.

Die Marienkäfer sind bei der Bevölkerung beliebt und tragen die unterschiedlichsten Namen in der jeweiligen lokalen Umgangssprache. Die Beliebtheit begründet sich unter anderem darin, dass sie im Gartenbau und der Landwirtschaft nützlich sind, da sie allein in ihrer Larvenzeit je nach Art bis zu 3000 Pflanzenläuse oder Spinnmilben fressen. Sie sind in ihrem Aussehen variabel, was ihre Bestimmung erschwert. Dieselbe Art kann in dutzenden Mustervarianten auftreten. Manche, wie etwa der Luzerne-Marienkäfer, erreichen sogar über 4000 gezählte Varianten. Früher wurden diese Varianten innerhalb derselben Art mit eigenen Namen belegt, beispielsweise beim Zweipunkt-Marienkäfer (Adalia bipunctata) mit über 150 Bezeichnungen, die allerdings heute nicht mehr verwendet werden und wissenschaftlich bedeutungslos sind. Bei manchen Untergruppen – etwa innerhalb der Tribus Scymnini – kann eine Bestimmung schwierig sein und zuverlässig nur aufgrund einer Untersuchung der Genitalorgane erfolgen. Neben den Genitalien sind die Kopfkapsel, der Kopfschild und die Fühleransätze oft zuverlässige Unterscheidungsmerkmale ähnlicher Arten.

(Quelle : Wikipedia)

Kommentare 12

  • Doris Wepfer 16. April 2015, 7:21

    Zum Glück hat der kleine noch seine Flügel, wenn sein Geduldfaden reisst, macht er sich wohl davon.
    Sehr schön die fehlen bei mir noch, hat noch nie so gut gepasst oder dann das falsche Objektiv dabei...
    Ja nu... der Sommer kommt noch!
    Liebs Grüessli Doris
  • ev@w. 31. Mai 2014, 23:56

    ein richtiger "Farbtupfer" ist dieser hübsche käfer in 1-A-schärfe !!
    sehr schön ins bild gebracht !!
    lg eva
  • gerda schmid 30. Mai 2014, 19:20

    In seinem leuchtenden Rot kann man ihn trotzdem gut erkennen. LG Gerda
  • T.Uta 30. Mai 2014, 10:44

    da wuselt er in dem Dickicht rum...der Kleine ;)
    sehr schöne Details

    lG Uta
  • Lady Durchblick 29. Mai 2014, 21:46

    sehr schön.... klasse Makro
    vg Ingrid
  • Herbert Talinski 29. Mai 2014, 15:59

    Warum macht er es sich nicht leichter und fliegt weg? Selbst schuld!
    LG Herbert
  • dodo139 29. Mai 2014, 15:06

    Wie in Watte gepackt sieht er aus ;-)))
    LG Doris
  • Anita Jarzombek 29. Mai 2014, 14:45

    Erstaunlich, dass er da nicht hängen bleibt! Ist ja ähnlich wie eine Spinnwebe! Die Szene hast du prima festgehalten, Manfred!
    Viele Grüße Anita
  • Karin S...aus NRW 29. Mai 2014, 14:26

    superschön erwischt dein Glückskäfer lg karin
  • Helga Blüher 29. Mai 2014, 13:43

    Da hat er sich aber keinen besonders schönen Platz ausgesucht. Aber gut erwischt hast du ihn und ein schöner Farbtupfer ist er noch dazu.
    LG Helga
  • Brigitte Kosch 29. Mai 2014, 12:08

    Sehr gute Schärfe, feine Bildgestaltung, schöne Aufnahme.
    LG Brigitte
  • Klaus Duba 29. Mai 2014, 11:41

    Oh ja da hat der Gute zu kämpfen! ;-)
    Aber er scheint gut drauf zu sein und sich der Herausforderung zu stellen!*g
    Gut gesetzte Schärfe!
    LG
    Klaus