Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Thorsten Huch


Free Mitglied, Nordhorn

Kommentare 6

  • RS-Foto 20. Februar 2013, 20:55

    ...Ich auch !!

    Nur nicht aufgeben und weiter versuchen !

    Das wird schon..

    LG Roland
  • Thorsten Huch 20. Februar 2013, 19:11

    Na dann bin ich mal auf Deine Ergebnisse gespannt.;)
  • stefu 19. Februar 2013, 17:46

    Und für den ersten Versuch dieser Art finde ich es auch ordentlich.
    Ich denke wir alle werden mit jedem Bild immer ein stückchen besser.
    Mir wären manchmal zwar Riesenschritte lieber, doch lieber langsam als gar nicht, denke ich mir dann :-)
    Bei Halbmond kommen die Krater immer schön zur Geltung - der Vollmond wirkt meiner Meinung nach zu flach.
    Wobei ich auch schon auf besseres Wetter warte, da ich auch mal Testweise Mondfotos knipsen will. Mit meinem neuen 55-250 IS II.
  • Thorsten Huch 19. Februar 2013, 17:26

    Also die 163mm sind wohl richtig. Habe wohl gepennt und aus irgend einem Grund nicht ganz auf 200mm gezoomt.
    Habe nämlich bei anderen Bildern von mir mit dem Objektiv geschaut da waren die vollen 200mm zu sehen.
    Wenn der Mond mal wieder zu sehen ist werde ich nochmal einen Versuch starten es besser hin zu bekommen.
    War der erste Versuch dieser Art mit meinem neuen 70-200mm L 4,0.
  • stefu 19. Februar 2013, 16:35

    Die Daten: 163mm, F6.3, 1/100s, ISO 400 an EOS 7D.
    Es kann auch sein, dass hier eine Verwacklungsunschärfe vorliegt.163mm am 1,6 Crop ergeben ja rund 260mm und ohne Stativ eventuell...
    Ansonsten ist die Bearbeitung etwas heftig ausgefallen, jepp.
    Was mir gefällt sind die Krater (oder Gebirge?), die ja wirklich gut zur Geltung kommen.
  • RS-Foto 18. Februar 2013, 20:05

    Hab' mir Bilder von Dir angesehen.
    Leider wurden bei dem Mondfoto die Exif-Daten unterdrückt.
    Lange Brennweiten habe ich nicht entdeckt.
    Deshalb gehe ich mal von einer Auisschnittvergrößerung aus ??
    Die Bea ist etwas " to mutch" ..

    LG Roland