Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alfred Paulchen


Basic Mitglied, Düsseldorf

Der Lattenzaun

Es war einmal ein Lattenzaun,
mit Zwischenraum, hindurchzuschaun,
ein Architekt, der dieses sah,
stand eines Abends da,
und nahm den Zwischenraum heraus
und baute draus ein großes Haus.
Der Zaun stand indessen ganz dumm,
mit Latten ohne was herum.
Ein Anblick gräßlich und gemein,
drum zog ihn der Senat auch ein.
Der Architekt jedoch entfloh
nach Afri- od- Ameriko.

(Christian Morgenstern)

Kommentare 8

  • Marion Stevens 3. September 2007, 11:20

    Um wieviel anheimelnder ist doch ein solcher Zaun im Gegensatz zu den modernen Einfriedungen! Ein schönes Fleckchen zeigst du hier, und in Kombination mit dem Gedicht von Morgenstern ist einfach zum Genießen!
    Marion
  • Angelika Br. 30. August 2007, 8:19

    Ein heimeliger , alter Bauernzaun. Erinnert sehr an meine frühe Kindheit bei Oma und Opa.

    LG: Angelika !
  • Gerhard Busch 29. August 2007, 22:15

    Ich liebe Christian Morgenstern.
    Ein Motiv voller Poesie.
    Gruß Gerhard
  • KnipsNix 29. August 2007, 14:37

    Passt.
    Gruß Reiner
  • Gisela Gnath 29. August 2007, 4:30

    Ein Anblick zum Wohlfühlen...ein gedicht zum Schmunzeln. Klasse!!!
    lg Gisela
  • Petrahh 28. August 2007, 20:44

    Und das ist doch mal ein origineller Zaun,nicht so einheitlich wie jeder Gärtner ihn hat.
    Gruß Petra
  • Margit Ziegler 28. August 2007, 20:42

    Ein wunderbares, ländliches Bild! Wird wohl ein Bauerngarten sein? Gefällt mir sehr gut.
    LG Margit
  • Mary Sch 28. August 2007, 18:48

    Gedicht und Foto sind echt Klasse.
    Gruß Mary