Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Marcus Propostus


Pro Mitglied, Zürich

Kommentare 3

  • Marcus Propostus 8. Juli 2013, 11:47

    Hi Jens
    Ja, schade dass es oben abgeschnitten ist... Manche Dinge merk ich erst zuhause. Wusste auch gar nicht mehr, dass ich davon eine Grossaufnahme habe. Das war am ersten Tag und nachdem ich schon ca. 5 Stunden auf diesem Friedhof rumgelatscht war, machte sich doch eine gewisse Müdigkeit bemerkbar. So ist wohl auch zu erklären, dass es oben abgeschnitten ist, die Konzentration liess nach.
    Seitdem ich in London mal feststellen musste, dass der Akku leer ist und ich keinen Ersatz dabei hatte (und vor Wut fast explodiert wäre :-) hab ich immer Ersatz dabei. Und eine zusätzliche Speicherkarte ebenso.
    Gruss
    Markus
  • Schoengeist 8. Juli 2013, 11:42

    Die Darstellung auf dem Grabmal ist einzigartig - ja, so sieht der Kreislauf aus, vom Anfang, bis zum Ende. Der Detailreichtum der Figuren, ihre Ausdrucksweise, all das hat der Künstler erstklassig umgesetzt.

    Schade, dass es oben abgeschnitten ist, wobei die bildwichtigen Bestandteile ja vorhanden sind.

    Ich frage mich manchmal, wie viele Akkus und Speicherkarten Du mitschleppst, um all das festzuhalten, denn die Motivquantität und -qualität ist ja enorm auf bestimmten italienischen Friedhöfen.

    LG
    Jens
  • wolfgang und maritha 8. Juli 2013, 8:19


    Die von diesem Relief transportierte Faszination ist beeindruckend.
    Wir bewundern stets Deine Aufnahmen, auch diese ist
    fantastisch.
    Eine angenehme Woche wünschen Dir
    Wolfgang und Maritha.

Informationen

Sektion
Klicks 321
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DSC-HX1
Objektiv ---
Blende 3.2
Belichtungszeit 1/50
Brennweite 7.8 mm
ISO 125