Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Norbert REN


Pro Mitglied, Großraum Göttingen

Der kleine Vagabund

Ich sehe ihn öfter: Abenteuerlich, aber stets sauber gekleidet, neue, stets geputzte Schuhe, so läuft er durch die Stadt.
Man begegnet ihm auch in den Außenbezirken. Wer nun annimmt, er benutzt die Gitarre um Straßenmusik zu machen,
der irrt! Er klimpert gelegentlich für sich selbst ein paar Töne. Gott weiß warum. Vielleicht gegen die Einsamkeit.
Gelegentlich sah ich ihn auch mit einer goldenen Trompete.

Kommentare 24

  • Hans-Martin Adorf 22. November 2013, 0:19

    Wenn mir die Bemerkung gestattet ist: das Bild kippt nach rechts, obgleich der Laternenmast links parallel zur Bildkante ausgerichtet ist.

    Gruss
    Hans-Maritn
  • Norbert van Tiggelen 22. Mai 2008, 13:19

    Dieses Foto ist doch wirklich zu schade, unkommentiert und unvorgemerkt zu lassen ! ;-)
    LG Norbert
  • Bineta 15. November 2007, 22:52

    Irgendwie sieht er ja süß aus auf dem Bild.
    Aber deine Kurzbeschreibung darunter,
    stimmt mich ein wenig traurig.
    :-)
  • Sabine Jandl-Jobst 14. November 2007, 19:25

    Er wirkt gelassen, ruhig, dem Alltagsstress enthoben, verträumt. Klasses Portrait von dem Vagabunden.
    LG Sabine
  • LIBOMEDIA 14. November 2007, 18:00

    Frag ihn doch mal, wenn du ihn wieder mal triffst. Vielleicht würde er sich auch über das Foto freuen.
    Das Bild gefällt mir!
    lg
    *Rainer
  • erich w. 14. November 2007, 9:59

    vielleicht ist er klüger, als alle gehetzten menschen..?
    ein ausdrucksvolles bild...! lg.e
  • Ernst Hobscheidt 13. November 2007, 18:43

    Hallo Norbert,
    super schön fotografiert.
    Gruß
    Ernst
  • lightning 13. November 2007, 17:37

    aus der Perspektive sieht er zumidest ganz zufrieden aus finde ich. Er wirkt harmonisch, auch durch die farblich aufeinander abgestimmten Kleidungsstücke wie Schuhe, Gitarre und Halstuch.
    LG UTe
  • Renate Wagner 13. November 2007, 15:33

    manches mal beneide ich menschen wie ihn, die sich nicht vor den konsum- und stresskarren spannen lassen, noch sie selbst geblieben sind...
    wäre wirklich einmal interessant, ihn länger zu beobachten, zu erfahren, warum er so seine tage verbringt...
    lg, renate
  • Marlis Meyer 13. November 2007, 14:45

    Er sieht so verloren aus , wie er so da steht, tut er mir echt leid. Aber er scheint es so zu wollen , ein Original eben . Lg.Marlis
  • Rothemund Wolfgang 13. November 2007, 14:22

    toller Schnappschuß, schön gesehen
    Gruß Wolfgang
  • Sybille Groß 13. November 2007, 13:44

    Es gibt sie noch - diese "Originale" unter den Menschen. Aber nicht mehr so viele - und wir schauen sie doch immer ein wenig skeptisch an.
    In manchen Bereichen fällt mir schon lange auf, dass wir immer gleicher werden - wie langweilig. Und wer rausfällt, über den redet man - meistens nicht nur gut.
    Ein paar Originale kenne ich auch - anders als dieses hier, aber immerhin.
    Ein ganz tolles, natürliches und originales Bild!
    LG
    Sybille
  • regineheuser 13. November 2007, 12:09

    Das Bild berührt..........man würde gerne seine Geschichte kennen.....toll gesehen.

    Liebe Grüße
    Regi
  • (M)Ein-Blick 13. November 2007, 12:00

    da fragt man sich schon, was in solch einem Menschen wohl vorgeht.
    Aber vielleicht ist er in dieser seiner Welt auch nicht unglücklich, wünschen wir es ihm, gruß Gerda
  • Gerdchen Sch. 13. November 2007, 11:21

    es gibt eindeutig blödere Beschäftigungen als dies.
    ein sehr sehr gutes Foto.
    LG Gerd