Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Tobias Nackerlbatzl


Free Mitglied, Berlin

Der Kenchoji in Kamakura - Farbanaglyphe

Mal wieder ein kleiner Nachtrag aus meinem Leben in Japan. :-D

Der Kenchoji in meiner Lieblingsstadt Kamakura, eine der alten Hauptstädte Japans, ist einer der schönsten Tempel im Raum Tokyo/Yokohama, wie ich finde. Auf dem Bild könnt ihr das Eingangstor und die dahinterliegende Tempelanlage erkennen.

Aufgenommen mit der Panasonic DMC FZ-10, montiert (aus Faulheitsgründen...) mit dem SPM. :-)

Kommentare 11

  • Tobias Nackerlbatzl 24. September 2005, 22:47

    @Micha: "kirei" dann aber bitte doch mit "i" am Ende! :-P Wat habt ihr nur alle gegen den Schnitt?! *heul* ;-) Anders fand ich's wie gesagt viel zu eng.
    @Silke: Wegen der Staffelung fand ich's ja auch so nett! :-) Nich so viel nörgeln, da werd ich doch ganz dolle traurisch!! :o)
  • Silke Haaf 24. September 2005, 0:56

    Am besten gefällt mir die Tiefenstaffelung.

    Ansonsten schließe ich mich mal den Nörgeleien der anderen an...;-)
    Gruß von Silke
  • Micha Luhn 23. September 2005, 15:43

    Kiree desu, Tobias San! Ein anderer Beschnitt und Du bekommst den Steff. Aber auch so kommt es in meine Sammlung.

    LG Micha
  • Tobias Nackerlbatzl 23. September 2005, 1:17

    Also, sooo schief find ich das gar nicht! Ich hatte mich an dem Dachvorsprung orientiert, der is gerade! :-)
  • Philip K. 23. September 2005, 0:24

    Das ist ja krumm und schief, contra!!! ;-)

    Nee, also, ich bin von Anaglyphen immer so was von begeistert, dass mir irgendwelche Schiefigkeiten gar nicht wirklich auffallen...
  • Tobias Nackerlbatzl 22. September 2005, 15:38

    @Albrecht: Danke für die Nominierung!
    @Okami: Schön, daß es Dir gefällt. :-)
    @Hubi: Ja, anderer Schnitt... Hatte ich ausprobiert, allerdings wirkte mir das Bild ohne die Hütschen und die Farbahn (da hatte ich schon was abgeschnitten) viel zu eng, das Tor sah dann aus wie "eingeklemmt", das Bild war mir zudem auch zu quadratisch. Schade, daß es Dir so keinen Steff wert ist!
    @Angela: Zum Schnitt siehe Hubert, zum Drehen - die Schräge Kante der Stufe ist perspektivisch, hätte ich das Bild gedreht, wäre das ganze Tor schief gewesen. :-)
    @Paul: Das mit den Geistern tut mir leid, ich hab auf meinem sch... Laptopmonitor nur bedinte Kontrolle über die Ghosts. :-( Freut mich, wenn das Bild trotzdem gefällt.
    Übrigens sind Deine Anaglyphen die einzigen hier in der FC, die ich geistfrei betrachten kann!

    LG,
    der Nackerlbatzl.
  • PAUL H. WEISSBACH 22. September 2005, 12:23

    diese Motive haben immer etwas exotisches, jetzt sind es fuer Dich leider nur noch Erinnerungen;-(
    Abgesehen von den vielen Schatten(Geister) gefaellt es mir.
    Gruss Paul
  • Angela .M. 22. September 2005, 9:00

    Ich habe gestern auch lange überlegt, was mich an diesem Foto stört. Anaglyphisch ist es Klasse, aber Hubert sagt es schon, der Schnitt. Mit Beginn der ersten Stufe und ein bisschen gedreht, würde es besser wirken.
    Hast du noch mehr davon?
    LG Angela
  • Hubert Becker 21. September 2005, 19:11

    Oh, das ist aber schön japanisch!!! Ich hätte es allerdings etwas anders beschnitten. Plaue Hütschen und die Fahrbahnmarkierung sollten wech, finnich.
    Dann wär mir das einen STEFF wert gewesen.
    (Mit Mandelaugen sogar 2 STEFFs ;-))

    Gruß Hubert
  • Okami Chan 21. September 2005, 12:11

    ich bin ja soooo neidisch, das du in japan warst...*g*
    interessantes bild!
    vor allem das schild da in der mitte... sieht echt cool aus!
    mata ne
  • Albrecht Klöckner 21. September 2005, 9:05

    Exzellent:
    Der Scheinfenster Award - Anaglyphe
    Der Scheinfenster Award - Anaglyphe
    Ro Land

    Gruß
    Albrecht