Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martina Kieselbach


World Mitglied, Hagen

Der Keil von Innen.

Mit diesem Bild möchte ich eine kleine Serie über das militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden eröffnen. Da dieses Museum erst im Oktober 2011 fertig gestellt wurde, hoffe ich, dass die Bilder für den ein oder andern neu und interessant sind.

Hier ein paar Informationen aus dem Internet:
Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr (MHM) in Dresden ist eines der drei großen Geschichtsmuseen Deutschlands und eines der größten militärhistorischen Museen in Europa.
Das Museum wurde nach Plänen von Daniel Libeskind, HG Merz sowie Holzer Kobler Architekturen umgebaut.
Gemäß dem dekonstruktivistischen Entwurf wurde das historische Gebäude mit einem keilförmigen Einbau ergänzt und gespalten. Dadurch ging ein Drittel der Bausubstanz des Arsenals verloren. In der Form eines Keils hatten die britischen Bomberverbände am 13. Februar 1945 die Altstadt Dresdens angeflogen und vernichtet. Weiterhin zeigt die Spitze des Keils auf den Ort in Dresden, an welchem die Mosquito-Schnellbomber der Royal Air Force ihre Zielmarkierungen für die schweren Avro Lancaster-Bomber abwarfen. Doch nimmt der V-förmige Keil nicht nur die Bombardierung Dresdens am Ende des Zweiten Weltkrieges symbolisch auf, sondern verdeutlicht auch die neue Konzeption der Ausstellung. Das Althergebrachte, die chronologische Ausstellung im historischen Arsenalgebäude, wird durchbrochen von dem „modernen Keil“, der einen speziellen Themenparcours beinhaltet, in dem epochenübergreifende Themen behandelt werden.

http://fotogalaxie-mksb.de

Kommentare 6

  • Starcad 22. Oktober 2013, 23:01

    Ein feiner Bildschnitt ist dir hier gelungen, sehr spannend inszeniert. Grossartig!!!!!!!!!!!
    LG Marc.
  • Insulaire 14. Oktober 2013, 22:07

    Supergut !*
    LG Insu
  • Tilo Watzke 13. Oktober 2013, 0:30

    Ebenfalls tolle Sicht des "Keils".
    Irgendwie schräg
    Irgendwie schräg
    Tilo Watzke

    LG Tilo
  • Martina4 Mayer 12. Oktober 2013, 16:17

    cool, tolles Foto
  • Reimund List 11. Oktober 2013, 21:26

    Wenn sich Architekten als Weltveränderer empfinden, dann kommt meist sowas raus. Das geht nicht gegen dein Foto von diesem Monstrum, das den Bau kaputtmacht...aber vielleicht war das Absicht.
    lg R.
  • Jakob F. 11. Oktober 2013, 14:41

    Wieder mal typisch Libeskind. Mit Dreiecksformen hat er es ja, sieht man am Jüdischen Museum in Berlin.
    LG Jakob