Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
2.456 106

Iris Fleschutz


Pro Mitglied, Kirchdorf an der Iller

Der Jäger (2)

Ganz kurz vor dem Angriff.

Der Jäger
Der Jäger
Iris Fleschutz

Das Opfer
Das Opfer
Iris Fleschutz

Danke Ingo für den Vorschlag

Kommentare 105

  • Lucy V. 3. August 2009, 13:27

    Hab dieses tolle Bild gerade erst entdeckt und gleich zu meinem Favoriten ernannt! Hab mir auch mal Deine anderen Bilder angesehen und bin begeistert. Toll!!!
    LG.Lucy
  • Nobby... 23. Mai 2008, 14:04

    Klasse Aufnahme! Zähl noch ein "pro" dazu!
    Die anschließende Diskussion ist ja mal wieder der Oberkracher! :-))
    LG Nobby
  • Margarete Hartert 20. Mai 2008, 22:16

    Ein köstlicher Kontrast zwischen diesen aggressiven Augen und den harmlosen Gänseblümchen! Herrlich!
    LG Margarete
  • Tanya R. O. 19. Mai 2008, 21:00

    tja.. das kann und will ich nicht verstehen Marlüs. Hunde und Katzen vergleichen hält für mich nicht stand.Irgendwie übertreibst du in meinen Augen masslos. Und pauschalisieren, wie im letzten Satz, mag ich schon gar nicht.


    "Ich bin doch kein Sklave der Züchterbranchen! Das fehlte mir noch, dass ich mir von den Branchen Bedarf und Bedürfnisse diktieren lasse; Nur weil sich jemand ne goldene Nase verdienen möchten, gehe ich dem doch nicht auf den Leim."

    was du hier sagen willst, erschliesst sich mir auch nicht.

    "Selbstverständlich kann ich Hunde mit Katzen vergleichen; wie der Vergleich ausfällt ist entscheidend.

    Wenn du den Vergleich nicht magst, magst du vielleicht Leopard, Löwe, Frettchen und Hauskatze miteinander vergleichen.
    Gehe darauf doch mal ein und lasse dir ein vernünftiges Argument einfallen!"

    hat doch nichts damit zu tun was ich mag oder nicht.. und dein erster Satz finde ich ziemlich selbstgefällig..

    ich brauch nicht zu argumentieren, denn ich hab gesagt, ich mag die Wilderei auch nicht.. warum ich andere Tiere mit einer Hauskatze vergleichen soll, erschliesst sich mir hier auch nicht..

    @Iris.. doch Hauskatzen sind zum grossen Teil dafür verantwortlich das bodenbrütende Vögel sich in der nähe von Siedlungen nicht mehr niederlassen. das ist leider erwiesen. Zu viele Hauskatzen bringen zu viele Tiere um. Das hat mit Umweltverschmutzung und Abholzung hierzulande nichts zu tun. Wir nehmen den Tieren ihr Lebensraum weg.

    und doch... du solltest dir schon Gedanken machen, was deine Katze mit nach Hause bringt.. denn es liegt in DEINER Verantwortung. Soviel sollte einem Tierhalter schon klar sein :-)) Blindschleichen sind übrigens geschützt.
  • Lothar W. 19. Mai 2008, 18:05

    Wouwwwwwwwwww...
    ...dieser Blick und diese Körperhaltung!!!!
    Ich warte nur auf den Sprung durch Monitor.
    Suuuuuuuper getroffen!!!!!!
    Schade das es für ein Sternchen nicht gereicht hat.

    LG - Lothar
  • Claudia.K. 19. Mai 2008, 16:58

    Mannometer, ist das eine geniale Aufnahme!!!

    ... und ich hab das Voting versäumt ...
    Iris, ein ganz dickes Kompliment
    und von mir 5 Sterne!!!

    LG Claudia
  • Iris Fleschutz 19. Mai 2008, 16:13

    Ich frag mich schon was diese alberne Diskussion hier soll.
    "Was haben Katzen das Recht anderen Wildtieren nachzustellen die wohl auch noch für Schützenswert erklärt sind."
    Da muss man sich ja wohl erst mal die Frage stellen warum sind sie als Schützenswert erklärt worden?
    Sicherlich nicht wegen der vielen Katzen.
    Da muss man sich schon selber an der Nase packen.
    Umweltverschmutzung, immer kleiner werdender Lebensraum für diese Tiere....
    Und der Vergleich mit Zootieren die hier nicht ihren natürlichen Lebensraum haben ist doch lächerlich.
    Warum muss man denn in Zoos diesen Artenschutz betreiben?
    Weil der Mensch den Hals nicht voll kriegt.
    Wildern geht wegen des Felles, Elfenbein oder tolle Holzmöbel aus dem Urwald braucht, und den Tieren ihren natürlichen Lebensraum weg nimmt. Oder Menschen die einfach aus Lust an der Jagdt Tiere niederschießen.
    Da muss ich mir sicher keine Gedanken machen wenn meine Katzen Mäuse, Vögel oder mal ne Schlange mit nach Hause bringen.
    Iris
  • Mar-Lüs Ortmann 19. Mai 2008, 9:24

    Was ich ändern würde? Ich würde mir garnicht erst Tiere anschaffen und diese als Heimtiere deklarieren, wenn ich im Grunde weiß, dass eine Volierenhaltung nicht artgerecht sein kann und wenn ich weiß, dass ich als Halter nicht die volle Verantwortung für das Tier und dessen Tun übernehmen möchte.

    Ich bin doch kein Sklave der Züchterbranchen! Das fehlte mir noch, dass ich mir von den Branchen Bedarf und Bedürfnisse diktieren lasse; Nur weil sich jemand ne goldene Nase verdienen möchten, gehe ich dem doch nicht auf den Leim.

    Selbstverständlich kann ich Hunde mit Katzen vergleichen; wie der Vergleich ausfällt ist entscheidend.

    Wenn du den Vergleich nicht magst, magst du vielleicht Leopard, Löwe, Frettchen und Hauskatze miteinander vergleichen.
    Gehe darauf doch mal ein und lasse dir ein vernünftiges Argument einfallen!

    Es gibt noch weitere zahlreiche Arten, denen man nachsagt, dass der Mensch sie nicht in seinem Sinne zu prägen vermag. Warum wird dieser große Rest Tiere und Arten nicht auch einfach angeschafft und bei Bedarf nach drausen entsorgt, wenn man sich Stunden mal nicht kümmern möchte?

    Ich könnte mir zahlreiche Tiere interessant vorstellen incl. der Beobachtung ihres Verhaltens; Mit Rücksichtnahme hat es zu tun, dass ich mir nicht einfach alles Erdenkliche anschaffe, als Haustier deklariere und es für zwölf Stunden aus der Verantwortung entlasse.

    Nur Katzenhalter meinen, auf nichts Rücksicht nehmen zu müssen. Falls Millionen Hauskatzen Wildtiere sein und als solche deklariert werden sollten, sollte der Mensch als erstes seine Finger von ihnen lassen.
  • Sabrina Ryter 19. Mai 2008, 8:57

    Das ist klasse =) schade hats nicht geklappt...aber ein Sternchen braucht Charly sowieso nicht...du hast ihn auch ohne super erwischt =)
    LG Sabrina

    PS:
    Also meine Katzen kriegen kein Dosenfutter ;-P
  • Tanya R. O. 19. Mai 2008, 8:52

    Marlüs.. was würdest du ändern? einsperren? Hunde KANN man nicht mit Katzen vergleichen, tschuldigung.. sind nicht GANZ die gleichen Tiere!

    ich bin auch nicht dafür, dass Katzen wildern.. Theoretisch kann man dies nur einschränken, indem man eine gewisse Anzahl Katzen pro Einwohner festlegt. Na dann viel Spass bei der Durchsetzung..
  • Mar-Lüs Ortmann 19. Mai 2008, 8:20

    1) Klar werden Katzen mit Dosenfleisch gefüttert;
    2) Die Viehcher, die zu Dosenfutter verarbeitet werden, erbeuten sie nicht.
    3) Aber jene Kreaturen, die von all den vielen streunenden Hauskatzen erbeutet und sinnlos malträtiert werden incl. der als schützenswert erklärten Wildtierarten wie z.B. Ringelnattern, werden von eben diesen Hauskatzen nicht einmal gefressen ..., vermutlich, weil sie sie als Futter garnicht nötig haben.

    Die Katzen anschaffende und Katzen nach draußen entsorgende Mentalität ist beschämend.

    Erledige du mal deine Hausaufgaben und frage dich während dessen, weshalb nicht noch sämtliche Hundehalter ihre Hunde für viele Stunden zum Wildern, rausschicken; frage dich zur Abwechslung mal, weshalb ein solches Verhalten beim Hundehalter nicht zur Regel geworden ist. Frage dich und Betroffene, weshalb der Rest aller Tierhalter incl. des Zoopersonals nicht sämtliche Zoo- und Haustiere einfach rauslässt. Wildern könnten die alle nämlich auch; und darüber schreiben, dass das Beute erjagen zu deren artgemäßen Verhalten gehöre, könnte man auch.

    Millionen Tierhaltern verhalten sich nicht fahrlässsig im Umgang mit ihren Tieren; Ihnen ist offenbar klar, dass menschgemachte und menschgepäppelte Heimtierbestandsdichten wenig bis nichts mit Natur zu tun haben und dort auch nicht herumzuwildernn haben.

    Millionen Katzenhalter mit ihrer Mentalität "Aus den Augen aus dem Sinn" meinen, sich skrupellos verhalten zu dürfen.
  • B-A-U-M-I 18. Mai 2008, 21:48

    +
  • Peter Bretschneider - Sir Toby 18. Mai 2008, 21:48

    ++++++++++++++++++++
  • Vera Kämpfe 18. Mai 2008, 21:48

    +++pro+++
  • Kris Meeteetse 18. Mai 2008, 21:48

    @ Mar-Lüs Ortmann:
    Katzen werden nicht mit Schweinefleisch gefüttert.
    Nächstes Mal vorm Meckern die Hausaufgaben besser machen... ;-D

    Zum Foto: Pro
    1. wegen dem Blick
    und
    2. weil bei mir jede Katze jagen darf, egal ob wild oder nicht.

    LG, Kerstin

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Katzen
Klicks 2.456
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Gelobt von

Öffentliche Favoriten