Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

der Pensionär


Free Mitglied, Buchen im Prättigau

Der höchste der Ostalpen...

...ist unschwer zu erkennen,
schwieriger dürfte der Aufnahmestandort zu eruieren sein !?

Kommentare 3

  • Heinz Höra 30. Oktober 2013, 23:11

    Viel zu schwer zu erraten. Habe gerade mehreres probiert. Man müßte wissen, von welchem Piz der dunkle Grat kommt. Auf alle Fälle ist der Standpunkt weit unter 3000 m - das hatte ich vor ca. 4 Stunden geschrieben, wurde dann aber von weiterem abgehalten.
    Doch nun ist alles klar. Letzte Woche? Fredy, da hast Du wohl wieder die Herbstfärbung der Lärchen fotografiert.
    Sei gegrüßt von Heinz
  • der Pensionär 30. Oktober 2013, 21:24

    Das kann ich Dir nicht verargen, Stephan (;-)
    Was mich an dieser Aufnahme fasziniert,
    ist der 2km entfernte dunkle SE-Grat des P.Polaschin (3013m),
    der einen guten Kontrast zum schneeweissen P. Bernina (4048m) und P. Scerscen (3971m rechts) ergibt,
    der nächste (schon verschneite) Grat in 7km Entfernung ist derjenige,welcher vom P. Corvatsch zur F. Surlej herunterzieht.
    Die Aufnahme habe ich letzte Woche vom Julierpass
    aus gut 15 km Entfernung gemacht!
    lg Fredy
  • der Pensionär 28. Oktober 2013, 16:12

    Die Richtung stimmt natürlich, Stephan,
    aber ich war viel weiter weg,
    es ist eine 270mm-Teleaufnahme!?
    lg Fredy

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Klicks 191
Veröffentlicht
Lizenz