Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Hans-Dieter Poppe


Free Mitglied, Willich

Der Himmel über Uerdingen (3a)

Ein Ausflug zur Rheinbrücke Mündelheim bei Uerdingen bescherte uns einen wunderschönen Abendhimmel über Krefeld.

Auch hier einmal die Alternative als DRI, ich meine trotz des gegenwärtigen DIR (oder HDR)-Hype sind immer noch gut ausgefilterte und richtig belichtete Einzelaufnahmen mindestens genauso aktuell.
Dieses Foto ist aus 5 Einzelaufnahmen montiert. Welches gefällt Euch besser, DRI oder herkömmlich?
Dank an meine Buddies Ricarda und Timm, die mich begleitet haben.

Aufnahme mit dem Voigtländer 15mm, f5,6, 1/8 bis 2 Sekunden an der M8.
Kritik ausdrücklich erwünscht.

Kommentare 4

  • Herbert Klöters 15. Januar 2008, 15:53

    Hallo Hans-Dieter,
    Ich stelle mir einen Kompromiß zwischen beiden Aufnahmen vor, denn beim DRI sind mir die Steine im Vordergrund bei dieser Aufnahme zu hell. In der anderen Aufnahme finde ich die schwarzen Silhouetten schöner, wenn auch etwas zu dunkel. Der Himmel allerdings kommt hier etwas besser raus, was sich natürlich auch mit dem Zeitpunkt der Aufnahme manchmal drastisch ändert. Ich stelle immer wieder fest, daß ich endlich mal in der Dämmerung meinen A.... hochkriegen sollte und mal wieder draußen fotografieren sollte :-)
    lg Herbert
  • MolleArt 14. Januar 2008, 12:49

    Es haben beide AufnahmeArten etwas! Aber das hier kommt bei mir richtig gut an! Ich finds toll!!!

    Mfg Matthias
  • Woife 14. Januar 2008, 12:27

    Schönes Bild.
    Tolle Farben!
  • Micha Geißler 14. Januar 2008, 12:14

    Moin Moin Hans-Dieter,
    stimmungsvolles Bild mit passender Bearbeitung und Aufteilung. Für meinen Geschmack genau richtig !

    BeginnDer DigitalenFotografie
    BeginnDer DigitalenFotografie
    Micha Geißler

    Respekt, Michael