Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

hamek


Pro Mitglied, Mannheim

Kommentare 3

  • PSven 1. Oktober 2013, 2:30

    Weshalb sollten die Wisente deshalb eingeschränkt werden? Jeder weiss um die Gefahren von Wildunfällen und sollte in den entsprechenden Gebieten die nötige Vorsicht walten lassen und evtl. die Geschwindigkeit anpassen.... Wer auf dem Land großgeworden ist, weiss, dass sich der Großteil der Wildunfälle vermeiden lässt, wenn man angepasst fährt. Die tödliche Gefahr sitzt hinter dem Lenkrad! Jeder ist selbst in der Lage zu entscheiden, ob er in diesen Gebieten mit 80-120 kmH oder eben nur mit 50 kmH fährt. Die Frage sollte sich jeder vor Fahrtantritt stellen....
  • Dr. Erhard Lohse 30. September 2013, 18:40

    Wenn ich richtig liege, sind das deutsche Straßenbegrenzungen. Also ein Bild mit einem frei umher ziehenden Wisent, und das gibt es in Deutschland nur im Rothaargebirge. Das sollte zu denken geben -mal von dem geglückten Schnappschuss abgesehen- , denn die Probleme mit den Wisenten scheinen damit schon sichtbar zu werden. Schwere Tiere auf Straßen sind eine tödliche Gefahr, siehe Elche in Skandinavien. Und die in Deutschland eingewanderten Elche sind auch alle in Straßenunfälle verwickelt gewesen. Das sollte mit den Wisenten nicht passieren!
    vG Erhard
  • PSven 30. September 2013, 4:02

    Fast wie im Yellowstone :-) Glückwunsch zu dieser Begegnung, auch wenn er da lieber weg bleiben sollte!

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner ordnerrrr
Klicks 259
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS-1D Mark III
Objektiv Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/2500
Brennweite 170.0 mm
ISO 800