Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Der Goldlaufkäfer (Carabus auratus)

Der Goldlaufkäfer (Carabus auratus)

313 1

Dennis Kroß


Pro Mitglied

Der Goldlaufkäfer (Carabus auratus)

Die tagaktiven, flinken Imagines klettern auch auf Bäume um Jagd nach Schnecken, Würmern, Insekten und anderen kleinen Lebewesen zu machen. Die Beute kann dabei durchaus die Größe der Käfer überschreiten. Darüber hinaus fressen die Tiere auch Aas und Pilze. Die Weibchen legen etwa 50 5,5 Millimeter lange Eier. Die daraus schlüpfenden Larven jagen in den Morgen- und Abendstunden am Erdboden nach kleinen Lebewesen. Sie häuten sich dreimal, die Verpuppung erfolgt im Boden. Die nächste Generation an Käfern schlüpft noch im Herbst, überwintert aber in der Regel gleich nach dem Schlupf unter Steinen oder Moos. Goldlaufkäfer können ein Alter von zwei Jahren erreichen.
Die Käfer werden 17 bis 30 Millimeter lang.

Quelle: www.wikipedia.de

Fotografiert am 03. Mai 08

Kommentare 1

Informationen

Sektion
Klicks 313
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz