Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Tondu


World Mitglied, München

Der Glanz der Dunkelheit...

Mähnen- oder Kragentauben leben überwiegend am Boden, sind dämmerungsaktiv und scheu. Das Bild habe ich bearbeitet, aber versucht den Charakter zu erhalten, denn diese Schönheit versteckt sich gerne an der dunkelsten Stelle und man kann sie auch ohne Kamera eher ahnen als sehen.
Aber da es so eine Schönheit ist, wollte ich sie trotzdem zeigen.

Dschungelhaus - Tierpark Hellabrunn - München

Kommentare 8

  • Irene und Nadine 26. Februar 2011, 23:34

    Einfach genial!!!
    LG Irene und Nadine
  • Joachim Trettin 26. Februar 2011, 22:23

    Da bin ich aber begeistert1 Ein ungewöhnlich schöner Vogel! Klasse BEA!
    LG
    Joh Johns
  • Nicole Oestreich 26. Februar 2011, 21:23

    Wundervoll hart in die Kontraste gegangen und damit auch die Farben sehr gut belebt.
    Hier gestalten ganz klar die Farben das Bild... ein Hingucker... ganz klar.
    VG Nicole
  • Sigrid E 26. Februar 2011, 20:47

    Trotz allem eine schöne Farbwiedergabe, schade wegen dem Rausche, aber manchmal halt nicht zu ändern.
    LG
    Sigrid
  • dieterundmarion 26. Februar 2011, 19:27

    Ist die schön...... Da bleibt einem die Spucke weg.... Super der Hintergrund. Das bunte Gefieder wirkt wie ein Cape. Ganz tolle Aufnahme :D:D:D.
    LG Marion und Dieter
  • Regina Freitag 26. Februar 2011, 18:38

    Sehr schön - was für ein farbenprächtiges Federkleid. Gefällt mir sehr, auch mit dem dunklem Hintergrund.
    LG Regina
  • Marianne Th 26. Februar 2011, 17:19

    Ein sehr geheimnisvoll wirkender Vogel; der hätte mich auch gereizt. Traumhaft ist das Gefieder. Wenn es auch kräftig rauscht.....du machst die Schönheit dieser Mähnentaube sichtbar.
    LG marianne th
  • Clematis1166 26. Februar 2011, 17:17

    das Gefieder hast Du schön rausgearbeitet. Ein interessantes Tier. LG Rita