Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Roland Lubiger


World Mitglied, Dresden

Der Fidibus nimmt die Quebradas de Las Flechas

Argentinien am 1. Mai 2012- http://www.fidibustours.de/#WILLKOMMEN


http://en.wikipedia.org/wiki/File:Quebrada_de_Cafayate.JPG

Als Calchaquíes-Täler bezeichnet man die Kette zusammenhängender Täler am Ostabhang der Anden, sie liegen in den Provinzen Salta, Tucuman und Catamarca. Die berühmte Ruta 40 durchzieht sie auf voller Länge von La Poma im Norden bis nach Punta de Balasto im Süden in der Provinz Catamarca. Gebildet wurden die Täler von den Flüssen Rio Calchaquí und Rio Santa Maria. Beide sind Zuflüsse des Rio Guachipas.

Die Bevölkerung der Region lebt meist von Anbau von Paprika, Weinbau und Viehzucht, der Weinbau und auch der Tourismus nehmen immer mehr an Bedeutung zu. Der Anteil der Indios an der hiesigen Bevölkerung ist im gesamtargentinischen Vergleich relativ hoch, meist trifft man auf Angehörige des Volks der Diaguita-Calchaquíes, auch der Anteil der Mestizen ist sehr hoch.

Meistens wird aber nur der kleine Abschnitt im Dreieck zwischen den Orten Salta, Cachi und Cafayate als Valles Calchaquíes bezeichnet.
Von Cafayate besteht durch die Quebrada de las Conchas eine Verbindung zum Valle de Lerma und man kommt auf der Fahrt an dem kleinen Geisterort Alemaniá vorbei.
http://www.lubiger-weltsichten.de/
http://www.facebook.com/LubigerWeltsichten

Kommentare 1