Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomas Jüngling


Pro Mitglied, Quedlinburg

Der einzige sonnige Moment...

...des 30.03.2013 taucht 95 027 bei ihren letzten Rangierarbeiten des Tages in einen angenehm warmes Licht. Das ganze Osterwochenende über beherrschten Schnee und Wolken das Bild zwischen Blankenburg und Rübeland. Und dann, kurz vor Ende des Tages, erbarmte sich doch noch einmal die Sonne. Indes setzt die 95er über die vielen Weichenverbindungen hinweg zurück, dabei noch einmal alle Anwesenden mit ihrem tiefen Auspuffschlag beglückend, bevor sie sich wieder an ihren Zug setzt. Letzteren wird sie danach im ehemaligen Bw-Gelände abstellen und aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit verschwinden.
Im Hintergrund, im Hitzeflimmern der Lok verschwimmend, erkennt man auch den Ringlokschuppen des Bahnbetriebswerkes, der scheinbar auch nur noch eine leer stehende Brache ist. Ein DB-Lokführer, mit dem ich an diesem Tag sprach, meine nur "Damit haben wir schon lange nichts mehr zu tun...". Nach 140 Jahren Eisenbahn in Blankenburg – und das war neben Ostern der Anlass für die beiden mehrfach verkehrenden Sonderzüge an diesem Osterwochenende – eine traurige Aussage. Die besten Zeiten dieses eigentlich sehr interessanten Bahnhofs- und Bahnbetriebswerksareals sind längst vorbei.

"BLANKENB_RG \ H"...
"BLANKENB_RG \ H"...
Thomas Jüngling

Wie gut, dass gemeinnützige Vereine wenigstens Teile des Betriebswerkes und auch diverse Lokomotiven erhalten - darunter eben auch die 95 027.
Nur wenig später, beim Heranfahren an den Zug:
Reichsbahn-Trio...
Reichsbahn-Trio...
Thomas Jüngling
Voll konzentriert...
Voll konzentriert...
Thomas Jüngling


Zur Orientierung: Die Lok befindet sich gerade auf dem Gleisbogen in Richtung Halberstadt, auf dem 50 3708 an beiden Tagen ihren großen Auftritt hatte. Die Gerade links, die hinten in die steile Steigung übergeht, führt in den Güterbahnhof, an den sich die Rübelandbahn als eine der steilsten Eisenbahnstrecken Deutschlands anschließt.
Blankenburger Mastenlotto...
Blankenburger Mastenlotto...
Thomas Jüngling
Ein Laufsteg für die Bergkönigin...
Ein Laufsteg für die Bergkönigin...
Thomas Jüngling
Eines Bergsteigers würdig...
Eines Bergsteigers würdig...
Thomas Jüngling


Aufnahme mit Canon EOS 1100D und Sigma 70-300mm DG Macro im manuellen Modus, nachträglich Helligkeit etwas verringert und Kontrast leicht erhöht, sowie beschnitten und mit Rahmen versehen.

Kommentare 10

  • Dierk Roschau 5. April 2013, 0:02

    Sehr gut fotografiert, besonders die Schienen im Vordergrund geben der Aufnahme Spannung.
  • Christian Kammerer 3. April 2013, 8:57

    Die Weichenstraßen im Vordergrund stehlen der 95er fast die Show, aber eben nur fast…

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • Gerhard Huck 2. April 2013, 18:51

    Man kann es schlecht beschreiben, aber das
    Bild fetzt!
    Viele Grüße
    Gerhard
  • makna 2. April 2013, 13:11

    Einfach toll !!!
    BG makna
  • BR 45 2. April 2013, 12:54

    Hallo Thomas
    Eine feine Osterserie hast Du uns hier gezeigt und aus dem Wetter das Beste gemacht.Die Textinfos dazu waren auch erstklassig!
    Dieses Bild zeigt eindrucksvoll die bullige Erscheinung der T20.
    Bei wesentlich wärmeren Wetter damals in Halle/P
    Bw Halle/P 13.7.-15.7.2012 -18
    Bw Halle/P 13.7.-15.7.2012 -18
    BR 45

    Grüsse Andy
  • Maschinensetzer 2. April 2013, 0:12

    Es ist doch schön, wenn soviel Schlechtwetter doch noch durch dieses schöne warme Sonnenlicht gekrönt wird.

    Das Tele des Weichenfeldes ist ja geradezu klassische Eisenbahnfotografie mit Zugabe der 95er. Wieder einmal schön gelöst!

    Ja, links ging es los und dann auf die Strecke:
    Schau ins Land
    Schau ins Land
    Maschinensetzer
    Viele Grüße
    Thomas
  • Dieter Jüngling 1. April 2013, 21:30

    Ich find das geil, Thomas. Warum? Weil ich gerade nicht auf die Lok schaue. Die kenne ich aus aus meiner Thüringischen Heimat.
    Aber du hast mit dem Blick auf die Weichenstraße, auch den Neigungswechsel festgehalten, der eben genau im Weichenbereich liegt. Und das gab es nur sehr selten, weil damit immer die Gefahr von Entgleisungen gegeben war.
    Schön, gefällt mir.
    Gruß aus Hütte
  • Ralf Fickenscher 1. April 2013, 21:27

    Wunderbar mit den ganzen Weichenstraße eine Top Aufnahme Klasse.

    VG.Ralf
  • manfredowitsch 1. April 2013, 20:48

    Wunderbar. Die ohnehin schon wuchtige Erscheinung der T20 wird durch das starke T20 noch unterstrichen ... Ich mag das Bild sehr ...
  • Bahnfreund 1. April 2013, 20:44

    Ein herrliches Spotlight.

    VG aus dem Südharz, Falk

Informationen

Sektion
Ordner Rübelandbahn
Klicks 756
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 1100D
Objektiv Sigma 50-200mm f/4-5.6 DC OS HSM + 1.4x
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/250
Brennweite 300.0 mm
ISO 200