Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
der dynamische Angsthase

der dynamische Angsthase

860 12

Tore Straubhaar


Pro Mitglied, Höxter

der dynamische Angsthase

Januar 2007 auf dem Dovrefjell.

Wie gestern schon angekündigt kommt jetzt das nicht ganz so gut geratene Moschusochsenbild, mehr gibt mein Reiseobjektiv großen Verstellbereiches leider nicht her. Aber ich freue mich schon, dass ich überhaupt einen erwischt habe.

Wir waren unterwegs auf dem Dovrefjell, es war zuerst auch etwas stürmisch...

Sturm auf dem Dovrefjell
Sturm auf dem Dovrefjell
Tore Straubhaar


...woraufhin wir uns einen relativ windgeschützten Platz gesucht haben und dort einige Tage gezeltet haben. Der auf dem Bild zu sehende Ochse entwickelte sich sozusagen zu unserem Hausochsen. Am besten tat man so, als würde man ihn gar nicht bemerken - wahrscheinlich kam er sich dann besonders klug vor und dachte uns zu überlisten - er guckte mal von links, lief dann einen großen Bogen und guckte von rechts. Sobald ich mein Reiseobjektiv begann rauszukramen... dann aber ab durch die Mitte und hinterm Berg verschwunden, irgendwann kam er dann wieder hervor...

Natürlich hatten wir zuerst etwas Bedenken, denn gefährlich können die Moschusochsen schon werden, wenn man ihnen zu Nahe kommt. Der zottelige Zottel hielt aber immer gebührenden Abstand, bestimmt immer mindestens 500m, und wir versuchten auch nicht ihm näher zu kommen.
Wir sahen ihn täglich (4 Tage etwa). Es war eigentlich ein ziemlich netter Kerl und ziemlich eindrucksvoll...

Noch etwas zu den Tieren bei Wikipedia:

http://de.wikipedia.org/wiki/Moschusochse

Kommentare 12

  • Astrid Buschmann 4. Februar 2009, 7:14

    Ei Tore, ich find das soo klasse. Es gibt Tiere, die sieht man auf einem bild oder auch mal in Fernsehn.
    Aber so eins mal in ECHT zu sehen, das ist so was von Herzklopfen, AdrenalinGANZ oben und dann noch Tränenunterdrückenvorbegeisterung.
    Einen Moschusochsen hab ich zwar noch keinen gesehen, aber Pottwale, und das ist auch so ein Erlebnis.
    LG Astrid
  • Axel Wesche 26. Januar 2009, 23:35

    ich glaube wenn er so dynamisch in die andere Richtung gelaufen wär, hättest Du Dir ernsthaft Gedanken machen müssen :-) klasse wildlife
    lg Axel
  • Uli Pfahler 26. Januar 2009, 16:55

    Hi Tore,
    besten Dank für Deine weiteren ausführlichen Erläuterungen :-)
    Da haben die Angsthasen aber doch reichlich Sicherheitsabstand gehalten... ;-)
    Viele Grüße, Uli
  • Alex der Vikinger 26. Januar 2009, 13:52

    Ist doch allein schon klasse, so was mal in echt zu sehen, wenn mans dann noch so ablichten kann, hat man einfach auch etwas Glück und das brauchts eben. Ganz stark Tore.
    Lg alex
  • Tore Straubhaar 26. Januar 2009, 13:22

    Uli - das Bild hier habe ich noch ordentlich vergrößert, zwischen uns lag noch einer kleiner Canyon mit einem Fluss, das war noch eine Zusatzberuhigung für uns, denn durch den Canyon wäre er nicht gekommen. Mittlerweile habe ich schon von anderen Leuten gehört, die die Moschusochsen ebenfalls reichlich gesehen haben im Dovrefjell.
    Eine größere Gruppe stand immer auf einer Bergkuppe, kreisförmig angeordnet. so dass sie alles im Blick hatten (wir sie aber auch). Ich habe zur Anschauung ein Bild hierher geladen, damit Ihr die Dimension sehen könnt, sie waren noch weit weg - 200mm, keine Vergrößerung:

    http://www.rundum-troll.de/Demo_fc_Netz/MoschusochsenBerg.html
  • DT-Fotografie 26. Januar 2009, 12:38

    Schon beeindruckend diese Tiere und so etwas in freier Wildbahn zu treffen ist schon grosses Glück.
    Dein Bild und dein Bericht sind schon eindrucksvoll.

    lg Detlef
  • Ralf Bolte 26. Januar 2009, 12:04

    Das ist wirklich großes Glück, daß Du dieses Tier dort sehen konntest!
    vg Ralf
  • Meina Giese 26. Januar 2009, 11:20

    In Verbindung mit Deinem abenteuerlichen bericht ist das Foto eine tolle Doku! Vor diesen Kolossen hätte auch ich Respekt!
    L.G. Meina
  • Annette He 26. Januar 2009, 10:54

    Klasse, einfach klasse. Da sind Unmengen von Touris, die teure Touren buchen, um zusammen mit einem Guide loszuziehen und einen Ochsen sehen wollen und oft genug erfolglos sind. Und Dir steht er einfach so vor der Haustür. Tagelang. Du bist schon ein Glückspilz. Einfach zu beneiden.

    LG Annette
  • Uli Pfahler 26. Januar 2009, 10:54

    Sieht näher aus, als 500 Meter Abstand - da kann Dein Reiseobjektiv gar nicht so schlecht sein ;-)
    Um noch Deine Frage von anderer Stelle zu beantworten: Beim "Taucher Portrait" war ich bestimmt näher dran als Deine 500 Meter, es waren wohl so um die fünf Meter... (250mm Tele und Bildausschnitt fast ohne Verkleinern übernommen).
    Immerhin kannst Du belegen, einen Moschusochsen in seinem Lebensraum gesehen und erlebt zu haben, das können nur Wenige!
    Viele Grüße, Uli
  • Michael Fülberth 26. Januar 2009, 9:56

    Mann Tore, no risk no fun, wat;)
  • RonaldJ 26. Januar 2009, 8:41

    Morgen, Tore!
    Hättest Du etwas von einem Yak und von einer Trekking-Tour im Nepal erzählt, man hätte es wohl auch glauben können. Ist natürlich schon was besonderes, einen Moschus in freier Wildbahn zu sehen. Seine dezente Zutraulichkeit erinnert mich an Socke (Der mit dem Wolf tanzt). Jedenfalls hat auch in dieser Situation Dein ausgeprägter Abenteurersinn Dir wieder eine unvergessliche Situation beschert.
    Viele Grüße
    Ronald